alles über Partnerhoroskope, Geburtshoroskope…

Partnerhoroskop Krebs-Frau (Teil 2)

Posted by admin on December 30th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Partnerhoroskop Krebs-Frau (Teil 2)

Partnerhoroskop Krebs-Frau und Waage-Mann

Mit diesem luftigen, Venus-betonten Waage-Schönling wird unsere liebenswerte, zarte Krebs-Frau auf Dauer wohl nur Probleme haben. Denn seine seelische wie auch geistige Unaus­geglichenheit und seine sich immer wieder aus dem Brennpunkt der Verantwortung ziehende, zweifelhafte Doppeldeutigkeit ru­fen in ihr sehr schnell ein warnendes Gefühl des Misstrauens hervor. Hier prallen zwei entgegengesetzte Erlebnissphären auf­einander, die sich nur schwerlich unter einen Hut bringen lassen. Denn sie will häusliche, seelische Geborgenheit, und er sieht die Welt als Bühne für seine Bedürfnisbefriedigung. Für den Waagemann sind seine Mitmenschen oft ein Mittel zur Selbstverwirklichung. Er braucht dieses seelische Gefühl des Miteinander-verwoben-Seins nicht so sehr, ist er doch ein Luftzeichen: Frei von aller sinnlich emotionalen Sub­jektivität, will er den harmonischen Austausch von schöngeisti­gen Inhalten pflegen. Unsere Krebs-Frau will den intimen, seeli­schen Gleichklang der Herzen, der nicht von irgendwelchen verschrobenen geistigen Ideen geprägt wird. Ein weiterer Grund zu noch tieferem Missverständnis, so­dass dieser Partnerschaft wenig echte Chancen eingeräumt werden können. Es sei denn, unser Waage-Held ist sich seines weiblichen Erbes voll bewusst, und die Krebsfrau weiß sich auch auf seinem Terrain (Ästhetik und Idealismus) elegant auszudrücken. Dann stehen die Sterne im Partnerhoroskop schon ein wenig besser für das Paar.

Krebs-Frau und Skorpion-Mann

Beide erzeugen miteinander ein magisches Umfeld, das auf viele sehr positiv wirken kann; sieht man doch hier sinnli­che und geistige Erfüllung gleichermaßen. Und da beide nicht so schnell voneinander loslassen werden, wird garantiert aus den anfänglichen Erlebnissen eine erstrebenswerte Verbindung auf Dauer. Die kosmische, besonders tragisch wirkende Bruchstelle in dieser Konstellation sind die weiblich reinen Mondkräfte und die sinnlich emotionalen, männlichen Triebkräfte von Mars und Pluto. Zu nah wirken hier die planetaren Gestaltungskräf­te auf unsere Liebenden. Es wird ihnen immer schwerer fallen, sich in diesem komplizierten Beziehungsgefüge selber zu ent­decken. Andererseits besteht die wunderbare, einmalige Chan­ce, durch die gelebte Synthese von Gut und Böse, von Licht und Schatten, den wahren Kern des Partners zum Vorschein zu bringen. Eine wahre Aufgabe und eine große Erfüllung erwar­tet dann beide.

Krebs-Frau und Schütze-Mann im Partnerschaftshoroskop

Sie wird bei unserem jung-dynamischen, weltoffenen und expansiven Schütze-Mann kaum großen Erfolg haben. Er empfindet ihre seelische Nähe beengend, und ihre moralisie­rende Eifersucht ist für einen — sagen wir mal „Schürzenjäger” — nicht gerade anregend. Eher eine abwechslungsreiche Kurz­geschichte als eine Ehe auf Jahre.

Krebs-Frau und Steinbock-Mann

Sicherlich eine Sache, auf die sich unsere Krebs-Eva erst in reiferen Jahren einlassen wird, meint das Partnerhoroskop Krebs-Frau. Es sei denn, sie steht schon früh auf mehr väterlichen und versorgenden Schutz in einer Partnerschaft. Dann wird sie auch voll auf ihre Kosten kom­men. Ansonsten ist er ihr einfach zu langsam und viel zu kon­servativ, was die Gestaltung seines Alltagslebens angeht. Er liebt planvolles Handeln, und sie wirft schon mal gerne al­les über den Haufen und verliert sich in Tagträumen. Falls er es schaffen sollte, durch sie wieder in den Vollbesitz einer frischen, lebendigen Seele zu kommen, wird er sich von seiner besten Seite erkenntlich zeigen, ihr ein grandioses Heim zu Füßen legen und ewig zu ihr stehen.

Krebsfrau und Wassermann-Mann

Nun, das ist wieder so eine kosmische Konstellation von Wesenskräften, die eigentlich nicht unter einem Dach glücklich werden können. Der Planet Uranus ist der astrologische Inbegriff des Bizar­ren, Erneuernden und Spontanen. Dass diese Wesensart des Uranus im Wassermann-Mann unserer empfindsamen, aber auch seelisch fordernden Krebs-Frau mit der Zeit ganz schön auf die Nerven gehen kann, ist klar. Strebt sie doch vielmehr nach weiblich mütterlicher Abgeschirmtheit des Lebens. Andererseits möchte sie diese vielfältige Würze der persön­lichen Andersartigkeiten auch nicht missen. Keine einfache Kräftekombination, sondern eher eine Beziehung, die nur mit einem äußerst hoch gesetzten Ziel und viel emotionaler Ar­beit überleben kann.

Partnerhoroskop Krebs-Frau und Fische-Mann

Im Prinzip eine harmonische und sinnlich emotional erfüllte Partnerschaft. Hier hängt es von der moralischen und ethi­schen Reife des für viele zu gestaltlosen und formbaren Fische-Mannes ab, ob ihn eine sich nach kräftigen männlichen Armen sehnende Krebs-Lady für bewunderns- und begehrenswert er­achtet. Sicherlich wird es den einen oder anderen unter den Neptun-Jünglingen der Fische geben, der ihrer Wahl am nächsten kommt. Doch diese vollendeten und charakterlich gereiften Fi­sche-Männer sind nur äußerst selten anzutreffen. Andererseits haben es unsere männlichen Fische-Helden nicht allzu gerne, in irgendwelchen weiblichen Händen auf ewig gefangen zu sein. Viel zu gerne geht der Lebenskünstler seinen Sehnsüchten nach, ohne jegliche Rücksicht. Eine sich für sehr wertvoll haltende Krebs-Frau ist hell em­pört über solch tugendloses Laster. Sie wird ihn mit all ihren weiblichen Mitteln von ihrer Einzigartigkeit zu überzeugen versuchen. Er lässt sie eine Zeit lang in dem Glauben und wird, falls er von Liebe und Abenteuer noch nicht genug hat, einfach weiterziehen.

Technorati Tags:

Geburtshoroskop Waage

Posted by admin on December 27th, 2010 and filed under Geburtshoroskope | Comments Off on Geburtshoroskop Waage

Es gibt ein Zauberwort, das einen Schlüssel zum Verständ­nis des Waage-Charakters liefert. Es ist nicht immer leicht, in kurzer Zeit zu erkennen, worum es einem Waage-Menschen im Grunde geht, denn sein Element ist das des Gedankens, des luftigen Geistes, der sich dem festen Zugriff entzieht. Andererseits gehört sein Zeichen den Kardinalen an, er hat also auch etwas Aktives, Zielstrebiges an sich. Daraus ergibt sich zweifellos primär geistige Zielstrebigkeit.

Doch die Waage ist auch das Gegenzeichen zum ebenfalls zielstrebigen Zeichen des Widders. Dieser ist das aktivste Wil­lenszeichen überhaupt. Widder-Menschen sehen im Grunde nur sich selbst und ihre Aufgaben, sie überrennen, wenn es sein muss, ihre Umgebung total. Das Zauberwort, welches nun das Spezifische der geistigen Zielstrebigkeit des Waagecharakters umreißt, heißt Gesell­schaft. Und damit unterscheiden sich Menschen, die diesem Zeichen angehören, in fundamentaler Weise von ihrem relativ leicht zu erkennenden Gegenpol, den Widder-Menschen.

Es gibt kein Zeichen, das so sehr gesellschaftsorientiert ist wie die Waage. Gesellschaft im allgemeinen Wortsinn entsteht dort, wo das Ich dem Du begegnet, mit ihm in Austausch, Ver­bindung oder auch Konfrontation tritt. Die Waage hingegen ist bestrebt, ihre Zielvorstellungen von vornherein mit denen der anderen in Einklang zu bringen.

Es gibt nun verschiedene Waage-Typen: Da wäre einmal die Ehe-Waage. Diese sozusagen kleinste gesellschaftliche Grup­pierung bestimmt weitgehend das Leben und Schicksal von Waage-Menschen, die vorwiegend im Privatbereich ihre Erfül­lung finden. Sie heiraten meist schon früh, und die eheliche Ge­meinschaft ist für sie eine echte Lebensaufgabe. Ebenso ist es aber erwiesen, dass sich unter den Waage-Men­schen die meisten Geschiedenen befinden. Dieser Typus be­müht sich ein Leben lang, das ideale Auskommen mit seinem Partner zu finden. Sofern er es schafft, in der Partnerschaft sei­ne hohen Vorstellungen von Harmonie zu verwirklichen, ist seine Ehe eine wahre Mustergemeinschaft. Am häufigsten sind Waagen mit Steinböcken verheiratet. Dies überrascht auf den ersten Blick, denn diese Zeichen stehen normalerweise in ei­nem Spannungsverhältnis zueinander. Doch es ist ja gerade die Herausforderung, welche einen ständigen Anreiz darstellt. Spannungslosigkeit ist keineswegs das, was sich die Waage un­ter Harmonie vorstellt. Und in einer bestimmten Weise haben Waage und Steinbock doch etwas gemeinsam, nämlich ihre Gesellschaftsbezogenheit.

Die Waage strebt darin nach Harmonie, der Steinbock nach Verantwortung. Und so ergänzen sich die beiden ausgezeich­net, ohne dass ihre Partnerschaft langweilig wird. Die Ehe-Waage misst ihrem Privatleben mehr Bedeutung zu als ihrem Berufsleben. Sie bespricht ihre Probleme am liebsten mit dem Partner und berücksichtigt dessen Meinung.

Und weil sie für sich selbst oft in ihren Entscheidungen schwankt, ist es ihr sogar äußerst willkommen, wenn ihr diese bisweilen vom Willen des Partners abgenommen werden. Auch versteht sie es ausgezeichnet, diplomatisch vorzugehen, wenn sie selbst etwas durchsetzen will. Und wenn es sein muss, ist sie gerne bereit, einen Kompromiss zu schließen.

Damit kommen wir zum zweiten Typus, der politischen und sozialen Waage. Mit Fingerspitzengefühl und Sinn für das, was der Gegenseite noch zuzumuten ist, versteht sie es, ein Opti­mum für die von ihr vertretenen Menschen herauszuholen. Waage-Menschen sind auch die idealen Streitschlichter.

Eine Mittelstellung zwischen dem vorwiegend privat und dem öffentlich orientierten Typus nimmt die Geselligkeits-Waage ein. Man trifft sie überall dort an, wo viele Menschen in lockerer Weise zusammenkommen. Dieser Typus legt am meis­ten auf Äußerlichkeiten Wert. Weil er ein ausgezeichnetes Formgefühl hat, bietet er überall eine äußerst angenehme Er­scheinung und ist ein gern gesuchter Gesprächspartner. Er ist charmant und witzig, niemals grob oder verletzend. Niemand besitzt im Allgemeinen so viel Taktgefühl wie die Waage. Weil sie Verständnis für die Art und die Anliegen ihres Gegenübers hat und weil sie nach Harmonie strebt, findet sie immer ganz instinktiv den rechten Ton. Ein Klima, in dem sich fast alle Waagen ausgesprochen wohl fühlen, ist das des Disku­tierens. Wenn man von einem guten Diskussionsklima spricht, so ist damit etwas Waage-Typisches ausgedrückt: Die Vertreter dieses Zeichens kennen sehr gut das Phänomen des „Einerseits – andererseits”. Wenn der Waage-Mensch diskutiert, so neigt er dazu, seine Stellungnahmen so zu formulieren, dass sie be­reits in sich die anderen Möglichkeiten der Betrachtungsweise einschließen.

Es kann keinem Zweifel unterliegen: Der Waage-Mensch ist ein gemütlicher Typ. Es ist damit eine Mischung aus Umgäng­lichkeit und Bequemlichkeit, aus Faulheit und Anregung ge­meint. Aus dem Wunsch und der Fähigkeit, sich auf sein Gegenüber einzustellen, erwächst eine Leichtigkeit der Be­trachtungsweise, die die Relativität aller Standpunkte erkennt. Das eigene Ich ist nicht so stark ausgeprägt, dass es seinen Weg unbekümmert um die Gegenströmungen finden könnte. Daraus erwächst eine schwankende Grundbefindlichkeit.

Der Waage-Mensch ist ein Genießer. Er verbindet dies aber mit Geist, und eigentlich kann nur der geistige Mensch richtig genießen. Die Hauptsache bei allem Genuss aber ist die Kom­munikation, wie sie der Waage-Mensch braucht. Die Waage ist das künstlerischste aller Zeichen. Und sie liebt am meisten die gesellige Kunst. In den Foyers der Theater fühlt sie sich offensichtlich sehr wohl. Hier lässt es sich elegant plau­dern, man sieht und wird gesehen. Die Waage ist der größte Ästhet unter den Zeichen. Ihr Formgefühl ist unbestechlich. Sie nimmt Nuancen wahr, die andere überhaupt nicht bemerken. Sie hat Sinn fürs Dekorati­ve und Ausgewogene.

Ihr Selbstgefühl ist nie so ganz sicher. So kann die Kontakt­freudigkeit in bestimmten Fällen dem Misstrauen, der Feindse­ligkeit gegenüber Fremden Platz machen. Der Lebensgenuss kann umschlagen in Überdruss und Melancholie. Es gibt Menschen, denen eine gewisse innere Unrast oder das Klima von Streit und Kampf durchaus wesensgemäß sind. Ein solcher ist der Waage-Mensch keineswegs. Bei ihm führt empfindliche Störung der Harmonie oder gesellschaftliche Nichtanerkennung stets zu großer Verzweiflung. Auf sich selbst zurückgeworfen, vermag er nur sehr schwer Kräfte zu sammeln. Er braucht mehr als andere die Anerkennung durch die Gesellschaft, er braucht soziale Chancen, um sich selbst entfalten zu können. Freilich neigt er auch zu der Annahme, dass das, was er für sich als notwendig erachtet, auch für ande­re in gleichem Maße notwendig sei. Der Waage-Mensch für sich allein gleicht einer Waage, die nur auf einer Seite belastet ist. Er braucht immer ein Gegengewicht, um sein eigenes Gewicht zur Geltung bringen zu können, meint das Waage Geburtshoroskop.

Technorati Tags:

Partnerhoroskop Krebsmann (Teil 2)

Posted by admin on December 22nd, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Partnerhoroskop Krebsmann (Teil 2)

Krebsmann und Waagefrau

Hier haben wir eine Konstellation, die auf den ersten Blick wohl nur schwerlich eine gelungene Partnerschaft abgibt. Zu verschieden sind hier die Ansprüche und die unausgespro­chenen Wunschvorstellungen. Sicherlich ist unser Krebs-Adam von unserer flotten und elegant gekleideten Waage-Frau ein­fach begeistert. Aber die clevere Waage-Dame braucht eben gerade einen sehr männlichen Mann. Also wird sie den Krebsmann nicht so richtig wahrnehmen können. Er ist zu schemenhaft und nicht männlich markant genug. Hier gelingt es dem Krebs erst in reiferen Jahren, bei ihr Land zu gewinnen.

Krebs-Mann und Skorpion-Frau

Aus den sich ineinander verschlingenden Gefühlswelten er­gibt sich eine echte Odyssee: Ein nach seelischer Macht strebender Krebsmann und die Seelenstruktur einer nach letzten Erkenntnissen strebenden Skorpion-Frau ergeben hier ein äußerst faszinierendes Partnerschaftsgefüge, in dem wirk­lich kein Auge trocken bleibt. Hier wird alles, was irgendwelche sinnlich emotionalen Reize auslösen könnte, ausprobiert. Das kann sogar bis zum selbst­quälerischen Einsatz aller seelischen Macht führen. Denn mächtig ist beider Anspruch aufeinander, und für den sinnlich emotionalen Besitz kämpfen beide bis aufs Messer. Den planetaren Kräften von Mars (Tatkraft) und Pluto (ab­solute Transformation) unterlegen, kämpft sie mit dem kosmi­schen Läuterungsanspruch an alles Lebendige: dem Stirb- und Werde-Prinzip. Nur zu gut verstehen wir jetzt ihren großen seelischen Anspruch an eine erfüllte Partnerschaft. Ein An­spruch, dem unser seelenerfahrener Krebs-Mann gerne gerecht wird, meint das Partnerhoroskop.

Partnerhoroskop Krebsmann und Schützefrau

Hier treffen sich zwei gänzlich verschiedene Persönlich­keitssphären: auf der einen Seite unser netter, lebendiger und scheuer Krebsmann, der von vornherein einen ausge­prägten Sinn für alles Weibliche dieser Welt hat, auf der ande­ren Seite eine feurige, dynamische, expansiv lebende Schützefrau, die sich mit Freundschaft und kameradschaftlichen Ver­hältnissen in der Männerwelt einen Namen machen möchte. Sie findet ihn ausgesprochen niedlich und anregend, falls er gerade mal wieder in seelischer Hochform ist. Er ist von ihrer mitreißenden Ausstrahlung und von ihrer feurigen Weiblich­keit begeistert. Aber sie möchte ungern gefangen werden, ist ihr ureigenster Sinn doch eigentlich Bewegung und nicht Still­stand in einer emotionalen Bindung. Am besten die Finger von ihr lassen und die Begegnung als Erfahrungsschatz sehen.

Krebs-Mann und Steinbock-Frau im Beziehungshoroskop

Nun, dies wird auch in den meisten Fällen nur schwerlich eine für beide Seiten erfüllte und vor allem befriedigende Partnerschaft ergeben. Denn sie ist auch eine der wenigen Tierkreiszeichenvertreterinnen, von der sich der leicht ent­flammbare Krebs-Herr nicht so schnell einfangen lässt. Ist sie doch im Grunde ihres Herzens zu berechnend, und vor allem geizt sie in den Augen eines Krebsmannes mit ihren weiblichen Reizen. Hier versteht unser emotional großzügiger Mond-Mann unsere kluge und taktisch vorsichtige Steinbock-Frau überhaupt nicht. Natürlich geizt sie mit ihrer Weiblichkeit, um sie nur dem ei­nen wahren und ewig treuen Helden ihres Herzens ganz und gar zu schenken. Dass er bis dahin enormen Prüfungen und Belastungen ausgesetzt wird, liegt in ihrer saturnhaften We­sensart, alles genauestens bis ins kleinste Detail penibel zu überprüfen. Da spielt unser Held bestimmt nicht mit, das Ganze riecht nach Verantwortung. Und vor allem fühlt er sich von ihr see­lisch ausgenutzt. Auch hier ist erst in reiferen Jahren eine sinn­vollere Partnerschaft zu erwarten. Der Krebs-Mann, wenn er klug und erfahren geworden ist und mit seinen Seelenkräften nicht mehr so kindlich und ver­schwenderisch umgeht, und die eiserne Steinbockfrau, wenn sie gelernt hat, auch mal ihren Emotionen und Seelenkräften freien Lauf zu lassen — dann bilden beide ein unschlagbares Paar.

Partnerhoroskop Krebsmann und Wassermannfrau

Mit dieser auf den ersten Blick nicht zu erkennenden Un­einnehmbarkeit einer wildexotischen Wassermann-Frau hat unser vorwitziger Held nicht gerechnet. Nun gut, wenn er die Wassermann-Frau zu nehmen weiß, wird er ihr nichts nachtragen und eine auf seelische Sparflamme gesetzte Bezie­hung mit ihr eingehen können. Sie mag es nicht, wenn irgendein männliches Wesen, wie sen­sibel und einfühlend es auch sein mag, sie einfach als „fette Beute” sein Eigen nennen will. Sie ist überhaupt niemandes Ei­gentum. Sie gehört sich ganz und gar selbst, und das möchte sie auch wirklich respektiert wissen. Also ein Freiheitsanspruch, dem unser allzu verletzbarer wei­cher Held nicht gerecht werden kann. Liegt doch für ihn der Weg zu sich selbst im anderen Du verborgen, und nur eine inni­ge Verbindung ist hier von echtem Nutzen. Und das wiederum versteht unsere so spontan lebende Wassermann-Lady nicht. Gehen doch beide das Wagnis der Ehe ein, so sollten sie in Tole­ranz geübt sein und die Partnerschaft unter ein größeres, noch zu erreichendes Ziel stellen.

Krebs-Mann und Fische-Frau

Dies kann eine innige Partnerschaft werden, falls es unse­rem Krebsmann gelingt, die frei dahinschwebende Fi­sche-Frau für sein schmuckes Seelenheim zu interessieren. Ihre unsagbare Verführungskunst, die selbst den härtesten männlichen Willen zum Schmelzen bringen kann, ist die Ge­heimwaffe der Fische-Eva im Kampf der Geschlechter: Im Grunde also eine „femme fatale” oder auch eine geheimnisvolle Zigeunerin, die mit den Männern ihr wildes Spiel treibt. Eine äußerst intensive und erlebnisreiche Zeit, um aus dem zarten Krebs-Jüngling einen erfahrenen Liebhaber zu machen, findet das Partnerhoroskop Krebsmann.

Technorati Tags:

Das Beziehungshoroskop der Krebs-Frau (Teil 1)

Posted by admin on December 21st, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Das Beziehungshoroskop der Krebs-Frau (Teil 1)

Krebs-Frau und Widder-Mann

Im Grunde eine herzerfrischende und für beide Seiten sehr belebende Partnerschaft. Wenn da nicht diese Anfangs­schwierigkeiten mit Missverständnissen und übertriebener Hektik wären. Die Krebs-Frau fürchtet also bei einem Widder-Mann in den ersten Mo­menten der intensiven Begegnung um Heil und Reinheit ihrer so beeinflussbaren Seelenwelt. Das kann dann schnell dazu führen, dass sie sich, obwohl sie ihn ungeheuer attraktiv und männlich findet, in Krebs-typischem Reizreaktions-Verhalten wieder in ihren harten Panzer zurückzieht und keinerlei Ge­fühle nach außen hm zeigt. Das wiederum bringt unseren wilden Widder-Mann auf die Palme, und er wird alle Register seiner Verführungskunst zie­hen, um ihre angebliche Interesselosigkeit raffiniert aufzubre­chen, vermutet das Beziehungshoroskop der Krebs-Frau.

Beziehungshoroskop Krebs-Frau und Stier-Mann

Nun, auf den ersten Blick ist diese kosmische Kräfte-Kon­stellation schon eine vernünftige und stabile Herzensan­gelegenheit. Das Hauptproblem dieser Partnerschaft dürfte in der sinnlich emotionalen Passivität des Venus-betonten Stier-Mannes liegen. Anfangs wird sie von der sinnlich emotionalen Tiefe und dem Sich-Gehen-Lassen-Können mit einem Stiermann sehr überrascht sein. Seine kaum zu durchbrechende Gewohnheits­natur wird sie jedoch bald enttäuschen: Alles geht bei ihm in gewohnten Bahnen, und zu neuen und außergewöhnlichen Ex­perimente hat er keine Lust. Hier muss also unsere seelisch quicklebendige Krebs-Eva sich etwas einfallen lassen. Ob ihr das auf Dauer gefällt? Sie möchte doch viel lieber von einem aufmerksamen Partner auf Händen zu höchster Lust, Glück und alles überragender Erfül­lung getragen werden. Aber sie wird den Stier schon reizen können.

Krebs-Frau und Zwillinge-Mann

Natürlich wird unsere universale Eva auch diesen männ­lichen Vertreter aus dem flinken Merkur-Geschlecht an sich ziehen können. Und die Gewitztheit und begabte Schläue des Zwillinge-Helden wird sie begeistern. Kennt sie doch die­ses quecksilbrige Verhalten auch von ihrer innersten Seelen­struktur her sehr gut. So wird locker und flott ein Wort das an­dere geben. Beide werden sich seltsam angeregt und geistig seelisch der Umwelt enthoben fühlen. Die emotionale Neutralität des Zwillingmannes ist nur ge­spielt, und sein Vorhaben liegt auf sinnlichem Gebiet. Hier wird sie meist enttäuscht sein: Seine Oberflächlichkeit wird ihr meistens nach dem ersten Male schon reichen. Sehnt sich die Krebsfrau doch nach einem zärtlichen, romantischen Liebhaber.

Beziehungshoroskop Krebs-Frau und Krebs-Mann

Hier wird es nur zu einer dauernden Beziehung kommen, wenn beide ihre wahre Natur verstanden haben. In dieser Partnerschaft ist zu viel Gefühlsleben auf einem Fleck versammelt. Dies kann für ein intensives, sinnlich emo­tionales Liebesleben sehr von Vorteil sein. Beide können sich aber auch so stark aneinanderklammern, dass sie kaum noch Energie für Probleme außerhalb ihrer Beziehung haben. Gelingt es aber unserer Krebs-Eva, das ewig Weibliche in sich zu entwickeln, wobei ihr unser Krebs-Adam seine starke emotionale Aufmerksamkeit schenkt, so wird es eine für beide Seiten äußerst innige Partnerschaft werden.

Krebs-Frau und Löwe-Mann

Hier verbinden sich auf gelungene Art die beiden Hauptele­mente der Astrologie, nämlich Mond und Sonne, in ihrer geschlechtlichen Rollenverteilung: Unsere Krebs-Frau als Ursymbol und Ausdruck des ewig Weiblichen, und unser Löwe-Mann als Inbegriff des männlichen Herrschers. Gegenseitig werden sie sich auf Händen tragen. Beide erge­ben in reinster Form ein Herz (Löwe) und eine Seele (Krebs). Sie hat ihren König gefunden, und er sieht in ihr die Königin, die sein Seelenleben regieren darf. Beide können zusammen al­so ein wahrhaft strahlendes Herrscherpaar abgeben. Eine kinderreiche, lebenslange und erfüllte Partnerschaft. Vorausgesetzt, unserem wechselhaften Mond-Mädchen geht die stoische bis „paschahafte” Gelassenheit ihres Löwe-Mannes mit der Zeit nicht allzu sehr auf die Nerven. Braucht sie doch ab und zu in den vier Wänden einen Sturm der Gefühle. Falls unser edler und gutmütiger Löwe-Adam über ein eher reizbares Nervenkostüm verfügt, wird sie seinen Großmut ganz schön mit ihrem ewigen Hin und Her strapazieren.

Krebs-Frau und Jungfrau-Mann Beziehungshoroskop

Hier treffen sich der weibliche Wunsch nach stabiler seeli­scher Gebundenheit in einer Partnerschaft und der männ­liche Drang nach einer verehrenswerten, sinnlich emotionalen Frau, die nicht gleich beim erstbesten Problem davonläuft. Diese Konstellation kosmischer Wesenskräfte bietet einer Zweier-Beziehung den inhaltlichen wie auch seelisch geistigen Rahmen, allen Widrigkeiten zu trotzen. Ihre Beziehung wird eine mehr oder weniger stark ausge­prägte Vernunftlösung zweier Menschen sein, die um die Sen­sibilität und Verletzlichkeit des anderen wissen. Eine für die nervige und oft aufreibende Seelenstruktur un­serer Krebs-Frau beruhigende und glättende Partnerschaft, die gleichzeitig unserem im lockeren Umgang mit dem weiblichen Geschlecht eher scheuen Jungfrau-Mann sinnlich emotionale Erfüllung verspricht.

Technorati Tags:

Das Krebs Mann Partnerhoroskop (Teil 1)

Posted by admin on December 20th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Das Krebs Mann Partnerhoroskop (Teil 1)

Krebs Mann und Widder Frau

Unser empfindsamer und zarter Krebs-Mann ist vom ersten Augenblick des Kontakts mit einer feurig dynamischen und hinreißenden Widder-Frau völlig aus dem Häuschen. Da die Krebsmänner durch ihre Überbetonung des seeli­schen Empfindens leicht zu beeindrucken sind, hat diese Feu­er-Lady den allerbesten Eindruck bei ihm hinterlassen. Ob sie ihn wirklich verstehen wird und auch will, sei dahin­gestellt, denn im Grunde sind die Erlebnissphären von Feuer (Widder) und Wasser (Krebs) zu verschieden. Doch es gibt ein kosmisches Verbindungsglied: Beide stellen höchste Ansprüche an die gegebenen Charaktereigenschaften. Unsere Widderfrau will ihre intensive Lebenslust durch maximale Willensentfaltung erleben, und unser Held der seeli­schen Gefilde möchte seine wahrhaften Gefühlsäußerungen von seiner Umwelt und von seinem Partner respektiert und ge­achtet sehen. Wenn beide dies in ihrer Beziehung nicht ausle­ben können, so werden Widder-Frau wie Krebs-Mann alles daransetzen, den Partner von seinem ungerechten Verhalten abzubringen. Dieser gemeinsame Kampf gegen eine ungerech­te Welt ist die beste Voraussetzung, um aus der Partnerschaft dieser extremen Wesenskerne das Beste zu machen. Doch dazu bedarf es eines entwickelten Typus von Krebs Mann, den es ziemlich selten gibt. Ist doch die Angst, seelisch verletzt zu werden, so groß, dass er sich oft lieber zurückzieht, bedauert das Krebs Mann Partnerhoroskop.

Beziehungshoroskop Krebs-Mann und Stier-Frau

Hier haben wir eine Partnerschaft, die auf Dauer und Sta­bilität gebaut ist. Denn es stützen sich gegenseitig: die lustvolle Lebenseinstellung einer schönen Stier-Frau und die extreme Wechselblütigkeit und schwankende Gefühlstiefe ei­nes Krebs-Mannes. Ein Prophet der Seele also, mit dem universalen Anspruch: „Zurück zur Natur, dann wird alles wieder heil”. Und genau da sind wir wieder bei unserer formvollendeten Venus-Frau, sie will im Grunde ihres verletzlichen Herzens genau das Gleiche. Darin liegt diese Innigkeit und Selbstverständlichkeit des Um­gangs miteinander begründet. Ein sinnliches, seelisch emotionales Paar, das sich gefunden hat. Heim und Kinder sind hier überhaupt keine Frage.

Beziehunghoroskop Krebs-Mann und Zwillinge-Frau

Natürlich hebt er sie vom ersten Augenblick an, ist er doch von ihrem spielerischen Umgang mit Menschen ange­nehm angeregt. Dieses gewitzte Hin und Her von Geist und Seele kommt ihm bekannt vor, ist er doch auch so stimmungs­schwankend. So entsteht eine für ihn selten gekannte, ent­spannte Atmosphäre des sorglosen Umgangs miteinander. Dies wird so lange gut gehen, bis er seelische Ansprüche an sie stellt. Dann wird es ernst für unsere wendige und eher ge­fühlsneutrale Zwillingefrau. Sie möchte ungern den Rest ihres abwechslungsreichen Lebens in den Scheren seines kontrollie­renden Seelengefüges verbringen. Aber er möchte ungern diese seltene, so belebende Kreatur aus seinem emotional so schwer zufrieden zu stellenden Gefühlshaushalt streichen. So lernt unser allzu sensibler und seelisch klammernder Krebs Mann die gelebte Freiheit von Idee und Gefühl bei einer Zwillinge-Frau kennen. Und sie schätzt mit der Zeit seine auf­rechte Seelenstärke und seine sinnliche Intensität. Aber eine Beziehung von Dauer wird sich kaum daraus entwickeln.

Partnerhoroskop Krebs-Mann und Krebs-Frau

So harmonisch auch diese Beziehung von außen aussehen mag, im Innersten haben beide mit der Überbetonung des seelischen Elements genug Mühe, sich selbst zu erkennen und den anderen in seiner Wesensart auch richtig stützen zu kön­nen. Was im Allgemeinen eine Partnerschaft zum Positiven be­einflussen kann, ist die sinnvolle Ergänzung zweier eigentlich wesensfremder Persönlichkeiten. In dieser Beziehung verschlingen sich aber zwei wesensglei­che Typen auf das Innigste, wobei sie ihre individuelle Ent­wicklung vollkommen aus den Augen verlieren können. Zu sehr sind sie mit dem Partner beschäftigt, ihn ganz und gar zu verstehen. Was anfangs wie ein völliges Verstehen-Wollen aus­sah, kann sich verselbstständigen und zu gegenseitigem Miss­trauen und Eifersucht auswachsen. Diese Partnerschaft ist von verspielter, aber auch eigenwilli­ger Struktur, die einen seelisch emotionalen Ehrenkodex ent­stehen lässt, der für Außenstehende schon befremdlich wirken kann.

Löwe-Frau und Krebs Mann Partnerhoroskop

Dies ist eine interessante Beziehung. Beide sind die Haupt­vertreter der wesentlichen astrologischen Kräfte: Mond und Sonne. Nur ist leider das natürliche Geschlecht hier nicht ausschlag­gebend: Sie, mit ihrer männlichen Sonnenausstrahlung, scheint direkt in sein weiblich empfangendes, mondhaftes Gemüt und bringt seine Seelensphären dadurch zum sanften und erlebnis­reichen Erglühen. Es ist im Grunde ganz einfach: Der Mond spiegelt die lebens­durchglühende Kraft der Sonne wider, sammelt ihre Strahlen­glut und wirft sie verstärkt zurück. Das ist die kosmische Auf­gabe des Mondes im astrologischen Sinn: Er ist unsere Psyche, unsere Seele und auch ein Spiegel, der die sich entwickelnden Kräfte und Ausstrahlungen unseres sonnenhaften Ich-Bewusstseins, von unlauteren Sinnen und Zielen gereinigt, ins „normale” Tagesbewusstsein zurückspiegelt. Und durch diese kosmische Aufgabe, in Form unseres Krebs-Adams, erfährt un­sere Löwe-Frau eine insgeheime, fast schon magisch mystische Steigerung und Läuterung wie auch die Bestätigung ihres son­nenhaften Wesens. Und unser hermaphroditer Krebsmann lernt seine Seele und seine Talente erst richtig erkennen und verstehen. Diese Partnerschaft von Wasser (Krebs) und Feuer (Löwe) ist ein Wagnis mit größtem Gewinn und Glück.

Krebs-Mann und Jungfrau-Frau in der Partnerschaft

Diese Konstellation könnte für beide von großem Nutzen sein. Er findet sie nett, sauber und vor allem nicht auf den Kopf gefallen. Der sensible Krebs Mann ist erstaunt über ihr Merkur-betontes Geistesleben, das von Sorgfalt, Überprüf­barkeit und Ordnung geprägt ist. Natürlich weiß sie sich ge­schickt von ihrer besten weiblichen Seite zu zeigen. Natürlich ergänzen sich das oft überfließende Mitgefühl des Krebses und die sachliche saubere Jungfrau-Welt aufs Beste miteinander. Von daher steht einer erfüllten und belastbaren Partnerschaft eigentlich nichts im Wege. Sie bietet ihm bewusste, geordnete, immer wieder aufs Neue zu erobernde Weiblichkeit und hilft ihm, seinen eigenen See­lenwust zu glätten und diesen mehr verstandesorientiert zu verarbeiten. Er gibt ihr ein verstehendes Mitgefühl des innerseelischen Austausches und der emotionalen Stabilität, nach der sie schon immer suchte. Außerdem weiß er um das Geheimnis der Weib­lichkeit und wird durch Einsatz von Körper, Geist und Seele ihrem „Dornröschen-Schlaf ein Ende bereiten.

Technorati Tags:

Das Beziehungshoroskop der Zwilling Frau (Teil 2)

Posted by admin on December 17th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Das Beziehungshoroskop der Zwilling Frau (Teil 2)

Beziehungshoroskop Zwilling Frau und Waage Mann

Hier begegnen sich wesensgleiche Persönlichkeiten, deren beiderseitig vorhandener hoher Anspruch von Verständ­nisbereitschaft und Toleranz ein Garant für eine ausgeglichene Partnerschaft sein kann. Dieses Stadium kann aber erst dann erreicht werden, wenn die Meinungsverschiedenheiten schon in der Anfangszeit der Beziehung gelöst worden sind. Das bedeutet in erster Linie, sich gründlich miteinander aus­zusprechen und jedes kleinere Problem auszudiskutieren. Beide müssen voneinander eine hohe Meinung haben. Denn hier treffen sich zwei Menschen, die die Welt fast ausschließ­lich aus ihrem Kopf heraus beurteilen und erleben. Beide miss­trauen vorsichtshalber der Gefühlsebene. Eine Partnerschaft, die ihre höchste Blüte erst in reifen Jahren erreichen wird.

Zwillinge-Frau und Skorpion Mann

Stück für Stück erobert sie die geistige Vorstellungswelt hin­ter seinen Augen und ist im Grunde völlig überwältigt von seiner sinnlich sexuellen Ausstrahlung. Diese Kombination von luftiger, intellektueller Weiblichkeit und erotischer, willensstarker Männlichkeit kann erst bei älte­ren Jahrgängen zum fruchtbaren Austausch gelangen. Ju­gendliche Hitzköpfe geraten hier leicht in das allzu irdische Drama mit dem Titel: Der Kampf der Geschlechter. Im Grunde haben wir hier zwei ausgesprochen starke Typen in diesem Kapitel des Zwillingfrau Partnerhoroskops. Die verführerische, ewig junge Zwillinge-Frau und der sinn­lich orientierte strenge Skorpion-Mann. Beide können sich also auf ewig binden in diesem Spiel, das aber leicht zur Qual werden kann.

Zwillinge-Frau und Schütze-Mann

Ein hinreißendes Pärchen, werden die anderen sagen, wenn man beide eng umschlungen und über beide Ohren ver­liebt durch den Park lustwandeln sieht. Eine gelungene Voraussetzung ist auch hier die Wesensver­wandtschaft von Zwillinge-Eva und Schütze-Adam, liegen sie sich doch beide im zwölfteiligen Kreis der Tierkreiszeichen di­rekt gegenüber. Dies bedeutet im Prinzip die gleiche kosmisch wirkende Prägekraft. Die beiden sind im kosmischen Sinn ein ideales Paar. Der eine stellt also für den anderen das dar, was der andere nicht sein kann, aber werden will. Und hier, bei Mann und Frau, ergänzen sich diese jeweiligen Talente hervorragend. Was unsere helle Zwillinge-Frau schon immer von dieser Welt wissen wollte, erfährt sie bei ihrem männlichen Schütze-Helden als eine umfassende, gelebte und freigiebige Philosophie des Seins. Und er findet bei ihr jene mannigfaltige, geistige Regsamkeit und alltägliche Frische des Erlebens, die ihm im Laufe seines Lebens abhandenkommen kann. Die Größe und Weite eines Schütze-Herzens bekommt durch die rege Aufmerksamkeit ei­ner liebenden Zwillinge-Frau die nötige lebendige „Hier- und Jetzt”-Struktur. So verausgabt sich unser Held in dieser Lie­besbeziehung nicht so schnell durch seine kosmischen expansi­ven Talente.

Partnerschaftshoroskop Zwillinge-Frau und Steinbock-Mann

Eine überaus seltene Konstellation zweier im Prinzip sich wesensfremder Menschen. Unsere liebe Zwillinge-Eva reagiert in erster Linie auf die spontanen Reize ihrer männ­lichen Umwelt. Und da wird wohl vom Steinbock-Adam auf den ersten Blick nicht so viel kommen. Steinbock-Männer ha­ben nun mal nicht die Statur eines Arnold Schwarzenegger. Nun, wenn schon Steinbock, dann aber einer, der es ge­schafft hat, der schon ganz groß dabei ist, wird sich die Zwillinge Frau sagen. Sie wird sich in Schale werfen, um die­sem knausrigen Geizhals das pralle Leben um die Ohren zu hauen, damit er gefügig und zu allem bereit vor ihr auf den Knien liegt. Meist wird unsere holde Merkur-Dame ihn erst gar nicht so nahe an ihr Herz lassen.

Zwilling Frau und Wassermann-Mann Beziehungshoroskop

Das verbindende Element in dieser Partnerschaft ist das beiderseitige Interesse an anregenden Impulsen und neu­artigen Ideen. Hier lernen sich zwei offene Weltenbürger ken­nen, die sich gegenseitig wunderbar unterstützen können. Denn was unsere Zwillinge-Frau so locker und spielerisch Tag für Tag im gedanklichen Überschwang hervorbringt, kann un­ser männlicher Wassermann-Held genial und konstruktiv in das gemeinsame Leben wieder mit einfließen lassen. Natürlich reizt sie sein ausgefallenes Leben. Besonders, wenn sie ihn überhaupt nicht richtig verstehen konnte. Aber das ist für eine kommunikationserfahrene Zwillinge-Lady überhaupt kein Problem. Unsere Eva findet sich bei ihm sehr schnell zu­recht und hat in ihm einen ruhenden Pol.

Zwilling Frau und Fische Mann

Eine Beziehung auf Dauer wird sich in den wenigsten Fäl­len ergeben. So prickelnd und erotisch eine kurze Affäre mit einem Fische-Mann durchaus auch sein kann, so unver­ständlich ist unserer Zwillinge-Frau sein Sichgehenlassen. Na­türlich kann sie sich auch fallen lassen und sich gekonnt den Angeboten eines freien Tages hingeben, aber nicht in dieser ex­tremen Art und Weise, wie es fast den meisten Fischen eigen ist. Als Mann ist er ihr daher als stabilisierender Faktor einfach viel zu haltlos. Eine Beziehung, die im Gleichklang des Ineinanderfließens von Gefühl und Geist Erfüllung finden kann, aber große Um­sicht und Toleranz erfordert, meint das Beziehungshoroskop Zwilling Frau.

Technorati Tags:

Das Zwillinge-Frau Partnerhoroskop

Posted by admin on December 16th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Das Zwillinge-Frau Partnerhoroskop

Zwillinge-Frau und Widder-Mann

Laut klassischer Aussagen der Astrologie über Partner­schaftsverträglichkeiten ist diese kosmische Konstellation eine ideale Verbindung zweier Menschen. Denn die wuselige Zwillinge Frau hat das Talent, diesen feurig dynamischen Her­zensbrecher immer wieder aufs Neue für sich zu begeistern. So kommt er kaum auf andere Gedanken, und er wird sie Zeit sei­nes Lebens umschwärmen. Aber dies gelingt ihr nur, wenn sie ihm wirklich eroberns-und begehrenswert erscheint. Und das wird sie auch in den meisten Fällen sein. Stellt doch eine Zwillinge-Frau den Inbe­griff junger und frischer Weiblichkeit dar, erkennt das Zwillinge-Frau Partnerhoroskop. So können wir hier also von einem abwechslungsreichen und spontan-intensiven Partnerschaftserlebnis ausgehen. Das Un­verkrampfte dieser Zweierbeziehung von beweglicher Luft (Zwillinge-Frau) und erzeugendem Feuer (Widdermann) re­sultiert auch daraus, dass sich beide nicht fest binden wollen.

Zwillinge-Frau und Stier-Mann im Partnerhoroskop

Dies ist wohl eher eine Liebesaffäre, die unsere Zwillinge-Eva erst in reiferen Jahren ihres Lebens in Augenschein nehmen wird. Er ist ihr in ihrer jungen und nach lebendiger Vielfalt strebenden Phase der weiblichen Ichfindung viel zu melancholisch. Seine geistige Schwermut und seine emotionale Schwerfälligkeit bieten ihr keine neuen Impulse. Sie wird ihn also in jungen Jahren einfach links liegen lassen oder vielmehr ihn in seiner gelassenen und ruhigen, stoischen Art gar nicht erst bemerken. So sehr sind die Erlebnissphären von Luft (Zwillinge) und Erde (Stier) verschieden.

Zwillinge-Frau und Zwillinge-Mann

Wenn es hier zu einer längeren Verbindung kommen soll, brauchen beide Partner ihre individuellen Freiräume, in denen sie sich ohne äußere Einflüsse und Kontrolle bewegen können. Denn in dieser kosmischen, energetischen Persönlich­keits-Konstellation von Luft und Luft, also Geist und Geist, ist diese Überbetonung eines astrologischen Elementes meist nur sehr schwer zu handhaben. Natürlich lieben sie sich und finden den anderen auch wirk­lich anregend und attraktiv, aber manchmal geht man sich fürchterlich auf die Nerven. Hier wird einfach zu viel geredet, gedacht, geplant und wieder verworfen. Was in der ersten Phase der Begeisterung füreinander ihrer Liebe so einfach aussieht, kann auf Dauer nur mit Eigendiszip­lin gelöst werden. Man wird sich schließlich in Freundschaft trennen und sich auch bestimmt das eine oder andere Mal wiedersehen, denn al­le Zwillinge freuen sich über breit gestreute Kontakte.

Zwillinge-Frau und Krebs-Mann

Hier begegnen sich zwei im Grunde völlig wesensfremde Menschen. Unsere Zwillingfrau mit ihrem aktiv nach außen in die Welt gerichteten Forscherdrang und unser passi­ver, introvertierter und nach mütterlicher Geborgenheit su­chender Mond-Mann aus dem Geschlecht der scheuen Krus­tentiere. Eine denkbar schlechte Ausgangsbasis für eine Liebesaffäre. So wird sie ihn auch geflissentlich bei ihren „weltlichen Stu­dien” einfach übersehen und links liegen lassen, was ihn fürch­terlich ärgern und verunsichern wird. Also eine Beziehung, die eher in den reiferen Jahren einer weltoffenen Zwillinge-Dame möglich ist. Doch im Grunde gibt sie einem Krebs-Mann wenig Chancen, sich in ihrer näheren Umgebung niederzulassen. Sie bemerkt schon frühzeitig das für sein Tierkreiszeichen typische seelische Klammerverhalten: Krebse lassen ihre seelisch emotionale „Beute” nicht mehr los, und das wird ihr nicht gefallen.

Partnerhoroskop Zwillinge-Frau und Löwe-Mann

Diese Verbindung funktioniert. Keine Frage, hier stimmen We­senskräfte und grundsätzliche Lebenseinstellung überein. Was sie zu viel in ihrer gedanklichen Eigendynamik produ­ziert, verglüht der warmherzige, joviale Löwe Mann zu neuen, • feurig-idealistischen Ideen. Stolz und mit menschlicher Gelas­senheit beobachtet er sie in ihrem Werden und Wachsen und bietet ihr einen inneren Halt und sinnlich seelische Erfüllung. Eine wahre Oase für unsere Zwilling-Frau. Sie lebt und webt schon genug in ihren Vorstellungswelten, und durch ihre einseitige geistige Tätigkeit werden leicht Sinn und elementare Wertigkeit des Lebens übersehen. Den beiden wird es garantiert nicht langweilig werden. Ab­gesehen von kleinen, harmlosen Reibereien wird es eine inten­sive und erlebnisreiche Partnerschaft werden. Hier ergänzen sich weiblicher Intellekt und männliche Würde und Glanz vor­trefflich.

Beziehungshoroskop Zwillinge-Frau und Jungfrau-Mann

Hier kann es eigentlich nur dann zu einer fruchtbaren Ver­bindung kommen, wenn unser vorsichtiger und sauberer Jungfrau-Mann seine panische Angst verarbeitet hat, sie brin­ge ihm nur Unordnung und kopflose Hektik in sein wohl struk­turiertes und äußerst überlegt geplantes Leben. Nur die Angst, dass sie sein ganzes Vermögen mit der Zeit verschleudern könnte, lässt ihn ein geheimes Nummernkonto in der Schweiz eröffnen. Nun gut, natürlich hat sie das längst spitz bekommen und legt sich als Rache heimlich einen Liebhaber zu. Das ist ganz leicht für die clevere Zwillinge-Frau.

Technorati Tags:

Der Zwilling Mann und seine Partnerinnen (Teil 2)

Posted by admin on December 15th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Der Zwilling Mann und seine Partnerinnen (Teil 2)

Zwilling-Mann und Waage-Frau

Beide leben ausgesprochen gerne vom Glanz und Effekt der abwechslungsreichen Äußerlichkeiten und können sich ge­konnt vorspielen, sie seien Adam und Eva, oder auch Romeo und Julia, wenn es mal etwas dramatischer sein soll. Andere, durchgeistigtere Charaktere werden von diesem Pär­chen vielleicht nicht allzu viel halten, fehlt es dieser bodenlosen Luft/Luft-Beziehung doch an gefestigter, seelischer Stabilität. In dieser kosmischen Konstellation bringt der nach seelischer Harmonie und Ausgleich strebende Venus-Einfluss der Waage-Eva den entscheidenden Impuls für unseren Hektiker, sich mal gründlich bei ihr umzusehen: Hier kann er sich ausruhen und wieder neue geistige Kraft schöpfen. Und wenn er seinen spielerischen Wirrwarr im Kopf in reife Taten umwandeln möchte, findet er gute und aussichtsreiche Ideen und Vorschläge bei ihr. Eine gelungene Partnerschaft so lange, bis einer nach einem andern schielt.

Zwillinge-Mann und Skorpionfrau

Nun, so ein rassiges Weib hat ihm gerade noch in seiner Sammlung gefehlt. Unüberlegt und von keinem vorge­warnt stürzt er sich in das vermeintliche Vergnügen. Aber es wird genau umgekehrt sein: Solch einen elektrifizierenden Bur­schen hat unsere Skorpion-Eva schon lange nicht mehr in die Finger bekommen. Doch hat unser Held gute Chancen, nicht vom verglühenden Feuer der Leidenschaften aufgezehrt zu werden, wenn er es schafft, in ihren Egoismus die zwillingshafte Saat der Gegen­sätzlichkeit und Gespaltenheit aller Erlebnisformen zu säen. Mit diesem geistigen Kontrollinstrument des ewigen Miss­trauens allem Erlebten gegenüber könnte es unser Merkur-Held schaffen, ihre allzu sinnlich bestrickende Wollust in er­strebenswerte, energetisch neutralere Ebenen der Anschauung zu verwandeln.

Zwillingemann und Schützefrau

Hier herrscht eine ausgesprochen energiegeladene Bezie­hung. Ist sie doch der Inbegriff einer lebendigen, emanzi­pierten und weiblichen Weltanschauung, für die gerade ein lie­bendes Zwillingsherz volles Verständnis hat. Im Klartext: Er begehrt sie mit Haut und Haaren. Und da fangen schon die Schwierigkeiten an. Denn ihre gelebte Frei­heit im Umgang mit Menschen möchte die entwickelte und rei­fe Schütze-Frau auf gar keinen Fall jemandem opfern. Doch gerade das verlangt er von ihr. Er kann überhaupt nicht ertra­gen, dass sich auch andere männliche Wesen um sie bemühen. Blanke Eifersucht ist hier die kosmische Sollbruchstelle. Wenn sie nicht auf ihre „Allüren” freiwillig verzichtet, prallen Anspruch und Wirklichkeit aufeinander und werden immer weiter auseinanderklaffen.

Zwilling-Mann und Steinbock-Frau

Hier können wir davon ausgehen, dass sich eine größere Affäre wohl in den seltensten Fällen von selbst entwickeln wird. Es sei denn, es liegen für beide Tierkreiszeichen entschei­dende Vorteile in dieser seltenen kosmischen Konstellation. Was unseren Freund an ihr reizen könnte, ist die Hartnäckig­keit und Zielstrebigkeit ihres Wollens und Handelns. Das sind Talente, derer er bei sich selbst nicht so schnell habhaft werden kann. Andererseits macht die spröde Steinbock-Dame auf ihn den Eindruck, seelisch und sexuell verklemmt zu sein. Und das ist nun nicht die beste Voraussetzung für eine dynamische Bezie­hung, nach der unserem Merkur-Helden meist der Sinn steht. Hier können beide wieder etwas voneinander lernen, aber ei­ne großartige Show wird das nicht werden, bringt sie doch je­den verzweifelten Versuch unseres Zwillinge-Manns, sie mit allerlei köstlichem Unsinn zum Lachen zu bringen, mit einer spröden Zwischenbemerkung zu Fall.

Zwillingmann und Wassermannfrau

Dies ist eine der selteneren Beziehungen im kosmischen Kreis der zwölf Tierkreiszeichen. Denn ob ein nicht greif­barer Luftikus einer nach emotionaler Sicherheit und persön­lichen Extravaganzen strebenden Wassermann-Frau auf Dau­er genügt, ist zu bezweifeln. In dieser schwierigen Partnerschaft ist die Entlohnung für die geistigen Strapazen eines Zwillinge-Adams zu gering und gefühlsmäßig zu glatt, als dass es sich für ihn wirklich lohnen würde, ihr Wesen von Grund auf umzuändern. Das ist ihm psychisch viel zu anstrengend. Diese Partner können nur dann in friedliche Gewässer driften, wenn er ihr nicht zu nahe rückt und sie auch mal öfters allein mit ihren Überlegungen und Vor­haben lässt. Und sie müsste sich schon mehr mit persönlicher Kritik an ihm zurückhalten, denn Kritik würde er auf Dauer nicht aushalten. Mit diesem Verhaltenskodex wären im Großen und Ganzen die äußeren Verhältnisse geklärt, um zu einer ergiebigen und andauernden Freundschaft zu kommen, deren Sinn und Erfül­lung mehr im hochgeistigen, freiheitlichen Austausch liegt. Kei­ne einfache Beziehung.

Zwillinge-Mann und Fische-Frau

Irgendwie fühlen sich beide Partner voneinander angezogen. Denn jeder erkennt in dem anderen bekannte Strukturen und Gesetzmäßigkeiten. So erkennt der Zwilling Mann in unserer liebreizenden Fi­sche-Eva das gleiche Chaos und die gleiche dahinfließende Be­wegung in ihrem Gefühlsleben. Und sie sieht ihre seelisch und emotional wenig geformte Vielfalt und sensibel abwägende Geistesfülle widergespiegelt. Man versteht sich, ohne ein Wort miteinander zu wechseln. Eine wunderbare Angelegenheit. Sie liebt es, unbeschwert in den Tag hineinzuleben, und er findet es genauso toll, sich ohne Hintergedanken einfach treiben zu lassen. Beide sind vollendete Lebenskünstler auf ihren Spezialgebie­ten: die Fische-Frau auf seelisch emotionaler und sinnlicher Ebene; unser begeisterter Schnelldenker ist von kindlich spie­lerischer Gemütsnatur geprägt und ein Meister, spontan aus der leeren Hand zu leben. Mit nichts alles erobern, das ist seine Devise, und die holde Fischefrau wird ihm darin nur zu­stimmen können.

Technorati Tags:

Die Jungfrau und ihr beherrschender Planet – der Merkur

Posted by admin on December 14th, 2010 and filed under Astrologie | Comments Off on Die Jungfrau und ihr beherrschender Planet – der Merkur

Der Planet, der das Prinzip der Jungfrau wahrhaft am deutlichsten verkörpert, ist Merkur, der sonnennächste Himmelskörper. Dieser Trabant kreist so nahe um das Zentralgestirn, dass er nur etwa 88 Tage braucht, um es zu umrunden. Während die anderen Planeten mehr oder weniger gemächlich ihre Bahn zie­hen, saust Merkur geradezu um die Sonne herum.

Das ihm zugeordnete Metall ist das Quecksilber, und so wirkt er ja auch auf uns: schnell und unregelmäßig, rasch sich verflüchtigend und silbrig glänzend — eben quecksilbrig. Es ist klar, dass der Planet Merkur dadurch auch dem Zwillingszeichen sehr gut entspricht. Astrologisch drückt sich dies darin aus, dass er über beide Zeichen, Zwillinge und Jungfrau, herrscht. Als Prinzip der Vermittlung und Kommunikation entspricht Merkur dem rationalen, vernunftbetonten Charakter der Jungfrau ebenso gut wie dem der Zwillinge.

Als Gott ist Merkur, der griechische Hermes, mit der Aufga­be betraut, sowohl den Menschen den Götterwillen zu übermit­teln als auch Herr ihrer wirtschaftlichen Tätigkeiten zu sein. Als Gott des Handels und der praktischen Geschäfte ist er der typische Merkur der Jungfrau. Die musikalischen Fähigkeiten dieses Gottes finden ihre Ent­sprechung darin, dass dem Jungfrau-Zeichen wie dem der Zwillinge ein eminentes musikalisches Talent innewohnt. Da Diebstahl und List sich stets an die Sphäre des Eigen­tums und der Wirtschaft heften, ist Merkur eben auch der Gott der Diebe, Betrüger und Wegelagerer. Genauso ist Merkur ein Gott der manuellen Geschicklichkeit und der Weitergabe von Fähigkeiten. Die Jungfrau zeichnet sich durch handwerkliche Begabung, Geschicklichkeit im De­tail und sachkundige Manipulationsgabe aus. Sie ist dazu das Zeichen der Pädagogik schlechthin. Dank der Gaben Merkurs liegt es ihr, Erkenntnisse und Fähigkeiten weiterzugeben, theo­retische und praktische Erkenntnisse zu vermitteln.

Merkur ist ein Gott der Jugend. Auch die Pädagogik be­schäftigt sich mit jungen Menschen. So pflegt auch die Jung­frau gerne den belehrenden Kontakt mit jungen Leuten. Merkurisch ist aber auch die Zersplitterung, die Nervosität, die Rastlosigkeit, ebenfalls typische Jungfrau-Eigenschaften. Immer muss die Jungfrau unter diesem Prinzip tätig sein. Der Jungfrau-Merkur weiß viele Situationen wirtschaftlich auszunützen: Hermes neidete dem Apoll seine fetten Rinder, seine Begabungen und seinen goldenen Stab, deshalb stahl er die Herde und nützte schlau den Neid des Apoll auf seine Mu­sikinstrumente aus.

Die Sachbezogenheit des Merkur drückt sich darin aus, dass * sein Prinzip keinem Geschlecht zugeordnet ist. Er vermittelt zwischen Männlichem und Weiblichem, hat, wenn auch nur vorübergehend, Teil an beidem, im Grunde ist er das Prinzip reiner Neutralität. So ist auch das Jungfrau-Prinzip der Ver­nunft und der Objektivität verpflichtet.

Die Funktion des Merkur als Mittler wird in seiner Zu­ordnung zum Mittwoch deutlich. Er ist der Tag, der am weites­ten vom Wochenende entfernt ist, der Arbeitsrhythmus ist auf dem Höhepunkt angelangt. Er war bei den Germanen dem Wotan geweiht (engl., wednesday), der nicht nur der Götterva­ter, sondern auch der Gott der Schrift, der Bringer der Runen ist. Ebenso liegt das Ende des Jungfrauzeichens in der Mitte des Tierkreises. Nach seiner Durchschreitung ist man gleich weit von Anfang und Ende entfernt.

Technorati Tags:

Das Partnerhoroskop für den Zwillinge-Mann (Teil 1)

Posted by admin on December 13th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Das Partnerhoroskop für den Zwillinge-Mann (Teil 1)

Zwillinge-Mann und Widder-Frau

Das könnte der große Treffer sein. Hier vereinigen sich die abwechslungsreiche Vielfalt der Lebensgestaltung eines Zwillinge-Mannes mit der frischen, herben Spontaneität einer feurig schönen Amazone. Genau die Art von Frau, die unser quirliger Held braucht. Beide können sich in dieser kosmischen Kräftekonstellation nach Herzenslust gegenseitig im besten Sinne aufheizen. Auch wenn es knistert und kracht, angesichts der vielen unbegreifba­ren Reibereien und Auseinandersetzungen ist die Lust am ge­meinsamen Tanz um das Feuer der Leidenschaft voll entfacht, findet das Partnerhoroskop Zwillinge Mann. Natürlich wird es auch immer zu Problemen und Konflikten kommen können. Bei deren vermehrtem Auftreten wird sich ei­ner von unseren Liebespartnern auf Dauer aus dieser Bezie­hung lösen. Und von ihr kann der Zwillingmann lernen, was es heißt, einen unmissverständlichen, eindeutigen Willen zur Tat zu haben. Und die stolze Widder-Frau lernt bei ihm die oft weniger schmerzhafte Tugend des gewitzten, diplomatischen Nachge­bens im Moment des Anspruchs — eine Taktik, die sie überhaupt nicht beherrscht, rennt doch ein Widder lieber mit dem Kopf gegen die Wand als auch nur einen Millimeter nachzugeben. Eine für beide Seiten also äußerst belebende und sinnlich er­füllte Lebenszeit, deren zusammengetragene Weitsicht und freiheitliche Garantie dem anderen gegenüber Raum lässt für eine vollendete, individuelle Persönlichkeitsentfaltung.

Partnerhoroskop Zwillinge-Mann und Stier-Frau

Was in dieser Beziehung stören könnte, ist die unter­schiedlich schnelle Auffassungsgabe. Wenn es trotzdem zu einer länger dauernden Bekanntschaft führen sollte, wird es häufig zu kleineren Missverständnissen kommen. Ist er ihr doch immer um Längen voraus, wenn es ums Ver­stehen und Interpretieren von größeren und komplexen Themen geht. Sie wird ihm darin hinterher hinken und dadurch die gesamte Eigendynamik dieser Luft-Erde-Kombination ent­scheidend verlangsamen. Wenn sie dazu nicht viel zu sagen hat, weil sie immer noch darüber nachgrübelt, wer nun was und wieso und warum nicht, wird es unserem wendigen Verstandesmenschen mit der Zeit garantiert keinen Spaß mehr machen, ihr andauernd auf die Sprünge zu helfen. Eine etwas schwierige Partnerschaft, in der es vor lauter Prob­lemchen nur so wimmeln kann. Denn eine gründliche Stier-Frau nimmt nun mal alles für bare Münze, was er ihr im Laufe des Tages so erzählt und wird (s)tierisch ernst, vor allem wenn sie merkt, er meint ja alles gar nicht so, wie er es von sich gibt.

Zwillinge-Mann und Zwillinge-Frau

Er findet sie süß und sexy, und sie genießt die elektrifizie­renden Wortspiele, mit denen er ihre Einwände pariert. Außerdem ist er schick angezogen und sieht so aus, als ob er viel Sport treibt. Wenn sie nicht verheiratet ist, bzw. ihr Freund „zufällig” nicht auf dieser Party ist, wird alles schon so laufen, wie es sich die beiden Turteltauben gegenseitig zuspielen. So nett und spielerisch einfach dieses Liebesabenteuer star­tet, so geistig und seelisch zerrüttet kann es plötzlich enden. Hier fehlt es beiden an genügend seelischer und emotionaler Substanz, um die natürlich entstehenden Durststrecken zu überstehen. Laufend sind diese beiden Merkur-Menschen da­mit beschäftigt, endlos darüber nachzudenken, ob er sie oder umgekehrt noch wirklich liebt. Im Grunde sind zwillingsbetonte Menschen wie kleine Kin­der, die einfach in ihrem ureigensten Spiel voll aufgehen und dabei die harte Wirklichkeit überwinden wollen.

Zwillingmann und Krebs-Frau im Partnerhoroskop

Hier sieht es schon wieder ganz anders aus. Er findet bei diesem zarten und einfühlsamen Mond-Mädchen garan­tiert ein offenes Ohr für seine wildesten und verrücktesten Ideen. Erlebt sie doch nicht minder Seltsames in ihrem wech­selhaften Seelenleben, besonders bei Vollmond. Natürlich kann er ihr das alles ganz wissenschaftlich erklären, greift sie so nebenbei ganz zart um die Hüften und bietet ihr seinen Halt an. Durch sie hat er die Chance, Einblicke in seine unausgegorenen Seelenverhältnisse zu bekommen und endlich damit anzu­fangen, seinen Bedürfnissen und Ansprüchen Genüge zu tun. Vor diesen Dingen läuft er immer wieder davon. Seine faden­scheinigen Schutzbehauptungen wird sie auch nicht so ernst nehmen. Eine mehr lernorientierte und horizonterweiternde Bekannt­schaft, deren innige Dauer weitgehend von geistiger und seeli­scher Toleranz abhängig ist, wenn nicht der Funke der Her­zensliebe so stark ist, dass er die beiden getrennten Erlebnis­sphären von Luft und Wasser überwindet. Er zeigt ihr die mögliche Vielfalt geistiger Anschauungen und die gelebte Leichtigkeit eines umfassenden Wissens, und sie schenkt ihm endlich ein Stück von ihrer Seele, damit er ein or­ganisches Ganzes werde.

Zwillinge-Mann und Löwefrau

Hier hat er nun endlich seine Königin gefunden. Mit ihrer stoischen Würde übergeht sie freundlich und überhaupt nicht nachtragend seine vorwitzigen Eskapaden. Falls er sich schon in seinem abwechslungsreichen Leben die Hörner abge­stoßen hat, ist er wirklich bei unserer eleganten Löwe-Frau gut aufgehoben. Denn sie bietet ihm eine ethisch moralische Stütze in all seinem Denken und Tun. Sie hat das Gespür für die rechte Tat und weiß am besten, wie man andere für sich an der langen Leine arbeiten lässt. So wird also sein verwickeltes Leben in eine geplante und wohl durchdachte Strategie der äußeren wie inneren Karriere münden, hinter der ihre königliche Majestät, die Sonnenherr­scherin, waltet und schaltet. Hier ergänzt sich die menschenfreundliche, feurige Herzens­glut einer Löwen-Frau mit dem Streben des Zwillinge-Mannes nach umfassendem Austausch der Vorstellungswelten. Ihre warme, einfühlsame und tolerante Art und Weise, das Leben zu meistern, wird auf ihn wirken.

Beziehungshoroskop Zwillinge-Mann und Jungfrau-Frau

Auf den ersten Blick wird sie nicht allzu viel von ihm halten. Er ist für sie einfach ein Großmaul, und seine Thesen und Standpunkte sind ihr zu haltlos und unüberlegt. Wenn da nicht dieses glitzernde, geheimnisvolle Etwas wäre, das sich hinter seinen Worten verbirgt. Ist sie im Grunde ja auch ein Merkur-betonter Mensch, der aber im Zeichen der allzu vernünftigen und pragmatischen Jungfrau durch den Einfluss des astrologischen Elements Erde gebremst wird. Die Wassermann Frau im Partnerhoroskop liebt eigentlich absolute Korrektheit und ein großes Verantwortungsbewusstsein. Es ist aber diese unbedarfte und kindlich erfrischende, flinke Mehrdeutigkeit von Verstehen, Erkennen und Sehen, die sie so anzieht an unserem Zwillinge-Mann.

Technorati Tags: