alles über Partnerhoroskope, Geburtshoroskope…

Das Liebeshoroskop des Sternzeichens Fische

Posted by admin on September 21st, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Liebeshoroskop des Sternzeichens Fische

Wer eine Beziehung mit einem starken, durchsetzungsfä­higen und dominierenden Partner sucht, wer sich gerne selbst ein bisschen führen lässt und nicht gern initiativ ist, wer manchmal verzagt ist und dann jemanden braucht, der ihm voll Optimismus Mut zuspricht, ist mit einem Fisch nicht gerade gut beraten. Im Gegenteil, findet das Liebeshoroskop Fische. Für Typen aber, die gerne über andere bestimmen und genug Kraft für zwei haben, die ihr soziales Engagement auch gern auf ihr Privatleben ausdehnen, kann eine Zweierbeziehung zu einem Fische-Geborenen sehr befriedigend sein. Fische können dafür sehr roman­tisch sein, sie träumen vor sich hin und können in ihrem Elfenbeinturm ihre Liebespartner durchaus bezaubern. Fische sind phantasievoll und schwärme­risch, niemals pragmatisch oder berechnend, obwohl sie sehr auf ihre Sicher­heit bedacht sind. Mit einem Fische-Geborenen wird man auch selten eine richtige Kumpel-Beziehung haben können. Fische wirken meist eher wie aus einem Roman der Bronte-Schwestern gestiegen: ein bisschen Pathos, viel Romantik, wenig Sinn für Praktisches.

Störend kann es sich in einer Liebesbeziehung auswirken, wenn die schwär­merische Schwermut des Fische-Typen zur depressiven Phase wird. Wobei man sich da aber nicht erschrecken lassen darf: Nur weil Fische-Geborene oft und gerne weinen, gilt das noch nicht als depressiv. Fische weinen häufig, egal ob sie im Kino einen kitschigen Film sehen, ob sie einen Bericht über einen jungen Zwerghasen im Fernsehen verfolgen oder zufällig bei dem Begräbnis eines völlig Fremden anwesend sind. Das ist aber nichts Beunruhigendes, wichtig ist nur, den leidenden Fisch zu trösten.

Haben sich Fische einmal entschlossen, in einer Ehe oder einer eheähnli­chen Partnerschaft leben zu wollen, dann sind sie meistens treu und verlangen das auch von ihrem Gespons. Freie und offene Beziehungen, in denen Seiten­sprünge toleriert werden, sind nicht Sache des Fisches.

Die romantische Phantasie der Fische macht sich auf jeden Fall aber in der Intimsphäre bezahlt. Fische sind schwärmerische Liebhaber, die es schaffen, in den grauen Alltag eine abgehobene, erotische Atmosphäre zu zaubern, mit der sie ihren Partner verführen und beglücken können, konstatiert das Liebeshoroskop Fische.

Technorati Tags:

Das Steinbock Liebeshoroskop

Posted by admin on September 17th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Steinbock Liebeshoroskop

Spröde wir im sonstigen Leben ist der Steinbock auch in der Liebe. Es dauert wahrhaft lange, bis man einen Steinbock knackt, und vielen Interessierten, die auf der Suche nach einer unkomplizierten Partnerschaft sind, dauert die ganze Sache schon im Vorfeld zu lange. Der Steinbock ergreift keine Initiative, er verhält sich abwartend und sieht, was man tut, um ihn zu gewinnen. Auch das kann ganz schön auf die Nerven gehen. Wer den Steinbock anbuhlt – egal ob Mann oder Frau – muss wirklich geduldig und vom Wunsch beseelt sein, ausgerechnet diesen einen zu erobern. Wer sich in der Phase der Werbewochen unterhaltsame Abende mit geistreichen Ge­sprächen, Champagner und engen Tanzereien im Morgengrauen in schummrigen Bars verspricht, wird enttäuscht sein. Der Steinbock verstellt sich nicht einmal ein bisschen, er bemüht sich keinen Deut, interessanter und unterhalt­samer zu erscheinen, als er in Wirklichkeit ist. Man ist also verliebt in einen Steinbock, animiert ihn mehrmals, abends auszugehen, und muss dann oft den Alleinunterhalter spielen. Steinbock-Männer oder -Frauen geben zwar brav Antwort, denken aber nicht im Traum daran, das Steuerruder für den Abend in die Hand zu nehmen. Fatalerweise sind Steinböcke aber meist sehr gutaus­sehend, und oft glauben potentielle Partner, dass hinter dieser Schweigsamkeit und Ernsthaftigkeit irgendein großes, dramatisches Geheimnis steckt, das es nun zu erforschen gilt. Besonders die Rosamunde Pilcher-Leserinnen unter den Waagen sind sehr gefährdet, denn in ihrer überschäumenden Phantasie dichten sie oft tragische Schicksale in einen Menschen, der schlicht und einfach nicht amüsant ist. Das bedeutet natürlich nicht, dass Steinböcke langweilig sind, sie können, wenn sie auftauen, durchaus akzeptable Unterhal­ter sein, aber eben nur, wenn sie selbst wollen, und nicht, weil die Situation es verlangt.

Hat man dann dieses Exemplar im Bett, geht es ähnlich weiter: Der Stein­bock macht zwar bei allem bereitwillig mit, ist aber auch hier nicht rasend initiativ. Dabei ist er durchaus dominierend, doch lässt er andere lieber aktiv werden. Er lehnt sich zurück und beobachtet, und erst nach einiger Zeit fällt seinem abgekämpften Gegenüber auf, dass natürlich nur das passiert, was der Steinbock will. Hat er sich dann – nach einer langen und ausdauernden Prüfungszeit – für einen Partner entschieden, ist er ein ruhiger, beständiger Liebhaber. Es wird keine besonderen Höhen geben, aber auch keine eklatan­ten Tiefen. Seine Einstellung zu Partnerschaft und Familie ist eher konservativ. Der Steinbock schätzt eine harmonische und gut funktionierende Familie, in die er sich zurückziehen kann, und er verlangt von den Mitgliedern seiner Familie absolute Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Merkt er, dass ihn Naheste­hende verraten oder belügen, zieht er sich mehr als je zuvor zurück, konstatiert das Steinbock Liebeshoroskop.

Technorati Tags:

Das Liebeshoroskop des Schützen

Posted by admin on September 16th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Liebeshoroskop des Schützen

Der Schütze und die Liebe

Der Schütze ist ständig auf der Pirsch und beherrscht alle Regeln des Spiels. Er ist neugierig und an allem interessiert, inklusive neuen Liebespartnern. Doch sind Schützen auch in dieser Beziehung sehr ehrlich, und wenn sie das Interesse an einem Gespielen verlieren, sagen sie ihm das ganz offen. Um sich dann ganz ungeniert dem nächsten Objekt der Begierde zuzu­wenden. Doch wenn er sich für eine Beziehung entscheidet, dann steht er auch dazu – und sein Partner beziehungsweise seine Partnerin wird den Schützen zu schätzen wissen. Er ist großzügig und lässt Freiräume, er setzt vollstes Vertrauen in seinen Liebsten oder seine Liebste, und sein größter Wunsch ist nicht, einen anderen Menschen zu besitzen und durch diesen Besitz glücklich zu werden, sondern dem anderen ein feines Leben zu bereiten.

Der Schütze ist umgänglich und trifft sich gerne mit Freunden des Partners, ebenso gemütlich ist aber auch ein Wochenende mit dem Schützen allein im eingeschneiten Häuschen, mit einem gefüllten Kühlschrank und einem offenen Kamin. Das ist auch schon ein weiterer Pluspunkt des Schützen: Er ist sehr flexibel und stellt sich blitzschnell auf neue Situationen ein, das heißt, ein Leben mit ihm wird nie ein Leben nach Plan sein. Und wenn es ihm oder seinem Partner im verschneiten Häuschen trotz Kamin doch zu kalt wird, bucht er ohne viel Federlesens eine Reise in die Karibik. Die Badekleidung wird dann eben vor Ort besorgt. Ebenso problemlos reagiert er auf Umstellungen des Lebensplans. Er ist der letzte, der paralysiert ist vor Schreck, wenn er erfährt, dass ein Kind erwartet wird, dass die Schwie­gereltern für zwei Wochen kommen oder dass man dringend umziehen muss in ein Land, dessen Sprache dem Schützen völlig unbekannt ist. Der Schütze wird freudig einstimmen und sich vorsichtshalber erst einmal freuen. Und mit dieser Einstellung gelingt es ihm auch fast immer, dass wirklich alles schön, gut und erfolgreich wird, eine Kunst, um die ihn weniger optimistische Vertreter der anderen Tierkreiszeichen oft beneiden. Ebenso gut kommt der Schütze auch damit zurecht, wenn ihn der geliebte Partner verlässt. Natürlich ist er gekränkt, aber schon bald sieht er diesen Verlust als Chance, ein neues Glück zu treffen. In der Tat beneidenswert!

Das Einzige, was dem Schützen wirklich die Laune vermiesen kann, ist, wenn ihn jemand anketten oder einsperren will. Gerät Herr oder Frau Schütze an einen Partner, der glaubt, das Alleinseligmachende ist fürderhin ein Leben ausschließlich zu zweit ohne irgendwelche anderen sozialen Kontakte, dann verdrießt das den kommunikativen Schützen zutiefst. Wenn er dann auch noch über jeden Schritt, den er tut, Rechenschaft ablegen muss, verärgert ihn das vollends, denn er vertraut ja auch dem anderen, und dieses Vertrauen verlangt er ebenso für sich. Für die meisten Menschen ist es aber die reine Freude, mit einem Schützen zusammenzuleben. Ein Leben, das niemals langweilig ist, sondern voller Überraschungen steckt, in dem es manchmal ein wenig laut wird, aber meistens nicht aus Wut, sondern weil so laut gelacht wird.

Technorati Tags:

Das Skorpion Liebeshoroskop

Posted by admin on September 9th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Skorpion Liebeshoroskop

Der Skorpion ist sehr sinnlich. Er liebt es, das Leben zu genießen, ganz besonders in der Liebe. Wenn er den Partner oder die Partnerin gefunden hat, für die es sich lohnt – und oft gehen einer solchen Beziehung lange Kämpfe voraus -, dann steht einer großen und leidenschaft­lichen Liebe nichts mehr im Weg. Er mag als Partner schwierig sein, denn er liebt es, zu beherrschen, warnt das Skorpion Liebeshoroskop.  Man muss schon entweder sehr geduldig sein, um es mit dem Skorpion auszuhalten, und sich selbst zurückstellen, oder aber man ist selbst stark genug, um sich auf einen harten und zähen, aber durchaus fruchtbaren Kampf einzulassen. Skorpionen – sowohl Männern als auch Frau­en – sind Halbheiten verhasst. Natürlich gibt es Liebschaften, aber das ist nicht wichtig. Wenn es um die eine, große Sache geht, dann geht der Skorpion aufs Ganze. Er liebt ausschließlich und kompromisslos, aber auch sehr besitz ergreifend. Vorsicht ist hier geboten für potentielle Partner, die ganz gerne ein bisschen aushäusige Abwechslung haben, denn das wird der Skorpion be­stimmt nicht akzeptieren. Wenn er aber so einigermaßen darauf vertrauen kann – ganz sicher sein wird er sich nie, dazu ist er zu misstrauisch -, dass sein Partner oder seine Partnerin treu zu ihm steht, dann kann man ein herrliches Leben mit ihm führen: Er strotzt vor Überraschungen, kleinen Geschenken, er erfindet die hübschesten Kleinigkeiten und die bezauberndsten Aufmerk­samkeiten, um dem Alltagstrott in der Beziehung keine Chance zu geben. In der Sexualität ist er ein unermüdlicher und phantasievoller Liebhaber – doch auch auf diesem Gebiet wollen Skorpione nicht ganz die Oberhand verlieren. Auch in der Liebe muss es immer ein bisschen Kampf geben, wenn die Sache sich nur schmusig, liebevoll und zärtlich anlässt, ist das zwar auch sehr schön, aber hin und wieder darf es ruhig deftiger sein. Skorpione – Männer und Frauen – werden sich auch nie zu gefügigen Werkzeugen ihrer Partner machen lassen. Und wenn sie noch so besessen sind, versklaven lassen sie sich nie, denn eines der wichtigsten Dinge in ihrem Leben ist ihre Unabhängigkeit.

Ein besonders wichtiger Aspekt im Leben des Skorpions und in seinen Liebesbeziehungen ist der, dass der Skorpion immer in alles eingebunden werden möchte. Entscheidungen, die ohne ihn getroffen werden, akzeptiert er nicht, ganz egal, worum es sich handelt. Er will überall mitreden und mag es gar nicht, wenn er irgendwo – absichtlich oder unabsichtlich – ausgeschlos­sen wird. Ob nun eine neue Vase für das Wohnzimmer angeschafft werden soll oder eine Urlaubsreise bevorsteht, Herr oder Frau Skorpion bestehen auf ihr Mitspracherecht. Der Skorpion will auch stolz sein auf seinen Partner oder seine Partnerin. Das bringt manchmal eine sehr ambivalente Einstellung zum Beruf des anderen mit sich: Mit einem Karrieretypen an seiner Seite fühlt sich der Skorpion oft vernachlässigt, er möchte, dass seine Liebste oder sein Liebster viel mehr Zeit mit ihm verbringt und sich gefälligst um seine Probleme kümmert, als auch am Wochenende womöglich noch eigenen Projekten nach­zuhängen. Andererseits liebt Herr oder Frau Skorpion es, einen Partner zu haben, der sehr erfolgreich ist, denn das macht ihn – ganz im Sinne seines Besitzdenkens – stolz. Auch das ist allerdings ein Punkt, wo der Skorpion ein Leben lang hin- und herschwanken wird, ohne sich für eine Perspektive zu entscheiden und vor allem ohne wirklich mit seiner Situation zufrieden zu sein.

Das Skorpion Liebeshoroskop meint zusammenfassend: Auf jeden Fall ist der Skorpion aber auch ein Familienmensch, und wenn er den richtigen Partner gefunden hat, macht man ihn am allerglücklichsten, wenn man mit ihm – oder eben mit Frau Skorpion – eine Familie gründet. Menschen, die einen angenehmen, pflegeleichten Partner suchen, sollten sich nicht mit Skorpionen einlassen. Erst im vorgerückten Alter werden sie ein bisschen kompromissbereiter.

Technorati Tags:

Das Waage Liebeshoroskop

Posted by admin on September 6th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Waage Liebeshoroskop

Es ist sicher nicht leicht – obwohl es sehr schön, aufregend und spannend sein kann -, eine Waage zum Partner oder zur Partnerin zu haben, enthüllt das Waage Liebeshoroskop. Zunächst einmal darf man nicht besonders eifersüchtig sein, denn die Waage in ihrem ständigen Bestreben nach Anerkennung und Bewunderung flirtet wild und wahllos. Oder noch mehr. Auf jeden Fall tut man gut daran, sich wirklich lange und gründlich die zur Disposition stehende Waage anzusehen, bevor man sein Herz an sie verschenkt, denn sie kann sich sehr lange sehr gut verstellen.

Ein weiteres Problem in der Waage-Beziehung kann sein, dass sie in einem Moment noch den aktuellen Partner oder die Partnerin anhimmelt und Liebe bis in alle Ewigkeit verspricht, doch kaum dreht sich der solcherart Angebetete um, ist seine Waage auch schon mit jemand anderem verschwunden, der einfach augenblicklich interessanter, amüsanter oder einfach nur anders ist. In freundschaftlichen und Liebesangelegenheiten ist es wichtig, der Waage gegenüber emotionell großzügig zu sein. Die Waage akzeptiert keine Spielre­geln, die von jemand anderem aufgestellt werden. Wenn Sie also der Meinung sind, zu einer guten Freundschaft gehört, dass man sich zumindest einmal wöchentlich trifft und gewisse Rituale und Gesetzmäßigkeiten einhält, sind Sie mit einem Waage-Kumpel falsch beraten. Die Waage meldet sich einmal zwei Monate lang nicht, weil sie gerade einen neuen Liebhaber, eine neue Freundin oder einfach ein neues Hobby hat. Nach Wochen der Abwesenheit taucht sie plötzlich auf, tut, als ob man sich täglich sähe und nimmt einen mit Beschlag, als gäbe es keinen anderen Menschen mehr. Um dann – nach vier oder fünf intensiv miteinander verbrachten Tagen wieder ins Nichts abzutauchen. Für manche Menschen ist das bereichernd, weil sie die Spontaneität der Waage mögen und weil sie wissen, dass die Waage immer nur ganz genau das tut, was sie will. Für andere sind die Flatterhaftigkeit und die Tatsache, dass man sich auf die Waage einfach nicht verlassen kann, unerträglich. Solchen Menschen sei von freundschaftlichen Beziehungen und ganz besonders von Liebesverbin­dungen sehr nachhaltig abzuraten! Die Waage ist immer für Überraschungen gut, aber Regelmäßigkeit oder Zuverlässigkeit sind für sie Fremdwörter. Wich­tig ist, dass das Leben voller Abwechslung und Freude steckt, und dass jeder Tag erfreuliche Abenteuer mit sich bringt.

Ein großes Waage-Problem, das Liebesbeziehungen auf harte Proben stellen kann, ist auch die Neugier der Waage und das damit verbundene Gefühl: Vielleicht gibt’s noch was Besseres! Die Waage kann in einer Beziehung durchaus glücklich und zufrieden sein, doch dann trifft sie einen neuen Menschen, der auf die eine oder andere Weise interessant ist, und schon beginnt sie, an ihrem Partner oder ihrer Partnerin zu zweifeln, meint das Waage Liebeshoroskop. Sie beginnt, den anderen zu kritisieren oder die Vorzüge der Neuerrungenschaft besonders hervorzuheben. Ein bisschen agiert sie wie beim Einkaufen: Wenn sie in der Auslage ein neues, schickes und modernes Stück sieht, wird sie ihres alten überdrüssig. Nur vergisst die Waage dabei oft, dass sie damit Gefühle verletzt, sie kann gar nicht verstehen, warum man ihr das, was sie als ihr gutes Recht empfindet, als Charakterschwäche auslegt! Am besten, man beweist sich der Waage ständig, zeigt ihr dauernd, dass sie eigentlich froh sein kann mit ihrem Partner. Waage-Männer lieben Partnerinnen, die zwar selbständig und intelli­gent sind, sie aber dennoch anhimmeln, Waage-Frauen sind da ein bisschen mehr hin- und hergerissen. Einerseits sind sie natürlich emanzipiert und unabhängig, andererseits lieben sie es aber auch, einen starken Partner zu haben, der sie verwöhnt. Diese Wünsche sind manchmal schwer unter einen Hut zu bringen und können Männer zur Weißglut bringen, wenn sie so gar nicht wissen, was Frau Waage eigentlich möchte. Doch wenn man es einmal heraushat, wie die Waage des Herzens zu behandeln ist, kann man sich über eine aufregende und spannende Beziehung freuen, die sicher niemals lang­weilig oder alltäglich wird.

Das Jungfrau Liebeshoroskop

Posted by admin on September 1st, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Jungfrau Liebeshoroskop

Die Jungfrau und die Liebe:

Die Jungfrau – egal, ob männlich oder weiblich -zeichnet sich nicht gerade durch draufgängerischen Mut aus, auch, was den Kontakt zum anderen Geschlecht betrifft. Alles dauert ein wenig länger, alles packt die Jungfrau ein wenig vorsichtiger an, und so manchem willigen Liebes­partner wird aufgrund dieser endlos langen Werbewochen die Geduld reißen. Schade für ihn, denn wer es lange genug aushält, ohne die Flucht zu ergreifen, der wird fürstlich belohnt, konstatiert das Jungfrau Liebeshoroskop.

Die Jungfrau als Liebes- oder Lebenspartner stellt sich – hat man einmal die ersten mühsamen Hürden überwunden – als ausgesprochen einfühlsam, verlässlich und unbedingt loyal. Beziehungen, die nach anfänglichen Schwierigkeiten Jahre oder zwei Leben lang andauern, sind oft Beziehungen mit einer Jungfrau. Das hängt damit zusammen, dass Jung­fraugeborene zwar lange hinterfragen, ob das, was sie tun, richtig ist, sobald sie sich aber für etwas entschieden haben, verfolgen sie ihren Kurs unerbittlich, und es gibt kaum etwas, das die Jungfrau von ihrem Plan abbringt, sobald er gefasst ist und sie ihn für gut und richtig geheißen hat. Jungfrauen sind mit wenigen Ausnahmen durchwegs treue Partner, die durch ihre einzigartige Verlässlichkeit bestechen. Niemals wird eine Jungfrau kurz einmal Zigaretten holen gehen, um sich dann Monate später mittels Postkarte aus einem anderen Leben wiederzumelden. Jungfrauen ziehen alles durch, was sie begonnen haben, und wenn sie sich einmal in eine Beziehung eingelassen haben, wird sie nichts mehr davon abbringen. Sie lieben ihren Partner leidenschaftlich und kompromisslos, und wer mit dieser Ausschließlichkeit gut umgehen kann, wird an der Seite einer Jungfrau der glücklichste Mensch werden, der, wenn er es geschickt anstellt, auch durchaus ein wenig Freiraum für sich gewinnen wird, ohne die Gunst der Jungfrau zu verlieren. Jungfrauen stellen nämlich in den seltensten Fällen die Spielregeln auf: Das dürfen durchaus die anderen tun. Wichtig ist für die Jungfrau ein geborgenes Zuhause, am liebsten mit einer großen Familie, in der man ständig füreinander da sein kann und sich mit kleinen und großen Gesten beweist, wie sehr man einander schätzt.

Schwierigkeiten in der Partnerwahl kann es allerdings dann geben, wenn der Jungfrau-Mann aus einem Elternhaus mit einer sehr dominierenden Mutter kommt, denn dann neigt er sehr dazu, auf der Suche nach einem Abbild der angebeteten Mutter zu sein, was sich für potentielle Partnerinnen als Alptraum herausstellen kann. Ob es ums Bettenmachen geht oder ums Kochen, ob es darum geht, wie man Gäste bewirtet oder wo der nächste Urlaub stattfindet,

immer wieder wird die berühmte Schwiegermutter in die Suppe spucken. Drum: Wer sich mit einem Jungfrau-Mann einlässt, prüfe zunächst vorsichtig sein Verhältnis zu seiner Mutter, und wenn schon beim ersten Date mehr als drei Sätze mit »Meine Mutter hat immer …« beginnen, dann sollte man die Sache vorsichtig, aber energisch abblasen.

Lauert aber diese Gefahr nicht, dann kann die Beziehung sehr reizvoll sein, denn die Jungfrau tut buchstäblich alles für den Partner oder die Partnerin, für die sie sich entschieden hat. Wichtig dabei ist, dass ihr oft versichert wird, wie wunderbar sie ist, egal, ob im Bett oder als abendlicher Unterhalter. Anerkennung treibt die Jungfrau zur Höchstform, fehlendes Lob kann sie in tiefe Selbstzweifel stürzen. Wer also in Liebe mit einer Jungfrau lebt, tue gut daran, ihr möglichst viel Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, und ihr nie das Gefühl zu geben, sie wäre in irgendeinem Bereich nicht adäquat. Das Jungfrau Liebeshoroskop meint außerdem: Merkt die Jungfrau, dass sich der Partner für andere Menschen, besonders natürlich solche des anderen Geschlechts, interessiert, gibt es zwei Möglichkeiten: Man erklärt ihr, wie nett dieser neue Bekannte oder diese Kollegin ist, dass sie aber in nichts an die besagte Jungfrau heranreichen – dann wird alles Wonne und Eierkuchen sein. Vorsicht aber, wenn man geheimnisvolle Verabredungen einhält und seiner Jungfrau nichts davon erzählt – sobald sie den Verdacht hegt, dass jemand anderer ihre Stelle einnehmen könnte, wirft sie das in nagende Zweifel, alles falsch gemacht zu haben und dem Partner nicht zu genügen. Wie sich das auf das Liebesleben auswirken kann, ist leicht auszuma­len, auf jeden Fall wird bestimmt keine Verbesserung eintreten. Bestenfalls ist der Jungfrau-Partner ein ebenso überzeugter Vertreter der These der lebens­langen Monogamie wie die Jungfrau selbst, dann sind die Voraussetzungen schon sehr günstig. Denn eifersüchtige und an sich zweifelnde Jungfrauen verlieren nicht nur ihre Selbstsicherheit, sondern sind auch argwöhnische Beobachter und wittern hinter jedem Wort einen neuerlichen Verrat. Sie sind dann auch schwer zu versöhnen, wenn sie einmal hinter eine Heimlichkeit oder gar einen Seitensprung gekommen sind. Sind Jungfrauen wirklich ge­kränkt, dann werden sie oft verbittert und hart, denn eigentlich hat sich ja nur wieder bestätigt, was sie ohnehin immer schon vermutet haben: Dass die Welt schlecht ist und sie selbst unzulänglich. Und weiter geht’s mit noch mehr Angst und Unsicherheit. Die Jungfrau hingegen, die den optimalen Partner findet, wird in ihrer Zärtlichkeit und ihrer Aufopferungsfähigkeit nicht nur selbst glücklich, sondern auch ihren Partner verwöhnen bis ans Ende aller Zeiten. Zusammenfassend sollte man Jungfrauen also so gegenübertreten, wie auch der historische Ritter im besten Fall der Jungfrau gegenübertrat: Nur mit ernsten Absichten und sehr, sehr vorsichtig, sehr geduldig und behutsam. Dann, und nur dann, kann man sich auf ein herrliches und erfülltes Leben mit einem nicht ganz einfachen Partner freuen.

Technorati Tags:

Liebeshoroskop Löwe

Posted by admin on August 28th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Liebeshoroskop Löwe

Der Löwe und die Liebe

Im Liebeshoroskop gibt es zwei typische Löwen-Varianten, die sowohl von der Bestrahlung abhängen, als auch davon, ob der Löwe rundum glücklich ist, oder aber mit seinem Leben nicht zufrieden. Der positiv bestrahl­te und zufriedene Löwe ist – abgesehen von seinen vorher erwähnten Eifersüchteleien – ein großzügiger Partner, der seine Lieben oder Familie als Teil seines Besitzes betrachtet, auf den er stolz ist und dem er ein angenehmes Leben bereiten möchte. Er beschenkt die Seinen gerne, gönnt ihnen alles Schöne und Teure und lässt ihnen alles Mögliche durchgehen, solange seine eigene Position dadurch nicht gefährdet wird. Der Löwe allerdings, der negativ bestrahlt und/oder mit seiner Position im Leben oder im sozialen Umfeld nicht glücklich ist, kann ein schrecklicher Haustyrann sein, der, rechthaberisch und despotisch, keine andere als seine Meinung gelten lässt. Er braucht ein Ventil, er braucht Opfer, an denen er sich rächen kann für die vom Leben ihm seiner Meinung nach zu Unrecht angetane Schmach, und oft findet er diese Opfer in der eigenen Familie. Für beide Löwen-Varianten irritierend ist aller­dings auch die Tatsache, dass die Tage des Patriarchats gezählt sind. Dass Frauen im Beruf und im Privatleben völlig gleichberechtigt sind, dass weder bei der Hausarbeit noch bei der Kinderaufsicht irgendwelche geschlechtsspe­zifischen Unterschiede mehr herrschen, das macht dem Löwen-Mann Angst. Er möchte herrschen, und Frauen, die allzu selbstständig und unabhängig sind, bedrohen seine Machtposition. Löwe-Damen hingegen kommen am besten mit einem Mann zurecht, der sich gerne freiwillig in die zweite Reihe stellt und ihr die Zügel überlässt. Dann sind sie ideale Partnerinnen, denen man vertrauen kann, die mit jeder Situation zurechtkommen und niemals aufgeben, die ihre Kinder und ihren Mann verteidigen und alles tun, damit es ihnen gut geht. Auf jeden Fall wollen Löwin und Löwe in jede Entscheidung, die die Familie betrifft, einbezogen werden. Heimlichkeiten dürfen nicht passieren, und auch vollendete Tatsachen, die ihnen vorgesetzt werden, sind ihnen ein Gräuel.

Löwen hassen auch unausgesprochene Konflikte im Kreise ihrer Lieben. Alles muss ausdiskutiert werden, und was den Löwen am unangenehmsten ist, das ist ein unbewältigter Streit unter Familienmitgliedern. Was nicht heißen soll, dass der Löwe keinen Streit liebt, im Gegenteil: Konstruktive Reibereien sind für den Löwen ganz wichtig, und je leidenschaftlicher die Liebe, desto lauter auch das Gebrüll, wenn man sich nicht einig ist. Doch das gehört zu den Spielregeln, und wer mit einem Löwen zusammenlebt, der weiß, dass der Löwe gelegentlich Streit inszeniert, nur um sich anschließend – ebenso laut und leidenschaftlich – zu versöhnen. Denn das ist das Wichtigste an der ganzen Sache: die Versöhnung. Der Löwe leidet ganz schrecklich, wenn er an einen Partner gerät, der womöglich bockig ist und ihn über Tage oder gar Wochen hinweg mit Schweigen bestraft. Da ist der Löwe verloren, denn wo kein Gespräch stattfindet, kommt er einfach nicht weiter. Er will keine Spielchen spielen, er will einfach, dass man ihn akzeptiert und schätzt und ihm das auch zu verstehen gibt. Die größte Strafe für den Löwen ist Missachtung, und wenn sein Partner diese Machtspiele gut beherrscht, kann er den Löwen wohl nicht bezwingen, ihn aber in die Flucht schlagen.

Wie auch immer – wer sich mit einem Löwen einlässt, sollte sich vorher gründlich auf Herz und Nieren prüfen, ob er wirklich einen Partner will, der ihn dominiert und der kein devoter, ergebener Ja-Sager ist. Entscheidet man sich aber dann positiv, kann man einen wunderbaren, phantasievollen, starken und mutigen Lebenspartner neben sich haben, der einem immer wieder Mut macht und loyal zur Seite steht, der manchmal brüllt, aber sich dann doch wieder wie die berüchtigte Löwenmutter für ihre Jungen einsetzt.

Technorati Tags:

Das Krebs Liebeshoroskop

Posted by admin on August 27th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Krebs Liebeshoroskop

Der Krebs und die Liebe

Am deutlichsten wird die Ambivalenz des Krebses in seinem Liebesleben beziehungsweise in seiner Partnerschaft: Da ist auf der einen Seite dieser phantasievolle, verständnisvolle, warmherzige Mensch, der einem zuhört, der kleine Gedichte schreibt und schwärmerisch um das Objekt seiner Zuneigung buhlt, der so ganz und gar – im männlichen Krebsfall – ein Macho und so überhaupt nicht – im weiblichen Pendant – eine kalte und geldgierige Krebsfrau ist.

Wie schön, denkt der Mensch, der auf einen potentiel­len Krebs-Liebhaber stößt, wie schön. Endlich ein romantischer Partner, einer, der gut zuhören kann, einer, der Blumen liebt und schöne Bilder, der sich auch Zeit für ein zärtliches Vorspiel lässt und nicht gleich zum wichtigsten Punkt der Tagesordnung vordringt, einer, der Ideale hat und sich nicht dem Hunger nach dem schnöden Mammon unterworfen hat. Doch werden diese Dinge schnell zur Selbstverständlichkeit, und ganz andere Wesenszüge kommen zum Vor­schein, die bei weitem nicht dieses wohlige Kribbeln im Herzen auslösen. Zum dritten Mal in einer Woche wartet man da an einer zugigen Ecke auf seinen Krebs – der kluge Krebs-Gefährte tut übrigens gut daran, Rendezvous prinzi­piell in windgeschützten oder besser beheizten Räumlichkeiten zu vereinba­ren, wo womöglich auch Lektüre zur Zerstreuung aufliegt. Sieht man beispiels­weise im Wartezimmer des Zahnarztes einen jungen Mann sitzen, der dann nach einer Stunde, gerade wenn er an der Reihe wäre, aufspringt und in die Arme eines eben hereinhechelnden Mädchens sinkt und mit ihr abgeht, dann kann man mit Gewissheit davon ausgehen, dass es sich bei dem jungen Mann um einen klugen oder Kummer gewöhnten Partner eines Krebses handelt, bei der jungen Dame hingegen um eine typische Vertreterin ihres Tierkreiszei­chens.

Man steht also wie gesagt an der Ecke, oder man bekommt die dritte Mahnung für eine Rechnung, die der geliebte Krebs längst hätte einzahlen sollen. Man sieht das Flugzeug mit zwei leeren Plätzen in Richtung Urlaub abfliegen, weil der Krebs sich terminlich verzettelt hat, oder man plant einen Wohnungsumbau, und genau in dem Augenblick, wo der Krebs einen Farb­pinsel in der Hand hält, bekommt er diesen nicht zu ignorierenden Ausschlag im Nacken und seine grässlichen Magenschmerzen. Auch das ist Krebs, und wer wirklich plant, mit ihm zusammenzubleiben, sollte in einer längeren Probephase austesten, ob er robuste und krebstaugliche Nerven hat. Überwindet man allerdings diese Probleme, hat man im Krebs einen wunderbaren, treusorgenden, liebevollen und guten Partner, der voller Überraschungen und romantischer Träume steckt.

Technorati Tags:

Liebeshoroskop Zwillinge

Posted by admin on August 19th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Liebeshoroskop Zwillinge

Der buhlende Zwilling ist charmant und spritzig, hinreißend und unwiderstehlich. Doch man muss sich immer vor Augen halten, dass er diesen Esprit sprühen lässt, wo immer er auftaucht. Zwillinge sind prinzipiell Frohnaturen und gewinnen die Herzen im Flug. Doch können sie auf der anderen Seite auch sehr launisch sein. Ihre »Schlechtwetter«-Phasen halten in der Regel nicht lange an, schon um des eigenen Vergnügens willen. Wozu schmollen, wenn doch so viele bezaubernde Menschen und amüsante Feste warten?

Die Liebe muss für den Zwilling – gleich ob Mann oder Frau – unkompliziert sein. Mystische Verstrickungen in fruchtlose Leidenschaften gibt es im Leben von Herrn und Frau Zwilling nicht, denn das wäre ja doch nur schade um die Zeit Der ideale Zwillings-Partner ist einerseits ein Kumpel zum Pferdestehlen, ande­rerseits auch ein gutmütiger Mensch, der sich nicht selbst in die erste Reihe stellt – denn da steht ja schon einer, befindet das Liebeshoroskop Zwillinge. Auch nimmt es der Zwilling mit der Monogamie nicht so streng, denn er kann ja haben, wen er will. Dabei leidet er oft insgeheim, weil ihm bewusst ist, dass er seine Eroberungen nicht halten kann. Und bevor ihn jemand verlässt, weil hinter der schillernden Schale zu wenig verborgen ist, geht er lieber auf und davon. Und bleibt insgeheim auf der Suche nach jeman­dem, der ihn bewundert, liebt und ihm ein ergebener Partner ist, was immer der Zwilling auch tut Natürlich gilt auch hier: Es gibt auch Ausnahmen, und treue, introvertierte Philosophen unter den Zwillingen mögen verzeihen. Doch häufi­ger begegnet man den oberflächlichen Zwillings-Schmetterlingen, die von Blüte zu Blüte gaukeln und sich vom Wind treiben lassen.

Technorati Tags:

Das Stier Liebeshoroskop

Posted by admin on August 16th, 2010 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Das Stier Liebeshoroskop

Der Stier und die Liebe

Zunächst ist es schwer, einen Stier zu knacken. Er ist unnahbar und ein wenig misstrauisch, doch gerade diese Unnahbarkeit macht ihn zu einem umso interessanteren Objekt der Begierde. Auch sind Stiere nicht mit gewöhnlichen Mitteln zu ködern. Es sind oft Dinge, die dem buhlenden Möchtegern-Partner selbst gar nicht bewusst sind, die den Stier faszinieren. Eine ungewöhnliche Stimme, ein besonderes Lächeln, die Art, mit der Hand durch das Haar zu fahren – mehr als die Gesamterscheinung sind es diese Details, die im Stier eine Leidenschaft auslösen, die manchmal zur Obsession werden kann. Ist der Stier dann einmal verliebt, geht es dem Partner – sofern er dem Stier keinen Grund zur Eifersucht gibt – wunderbar, meint das Stier Liebeshoroskop. Der Stier ist nicht nur ein aufmerksamer und ausdauernder Liebhaber, er kann auch in einem unglaublichen Maß romantisch sein auf eine aufmerksame und berührende Weise, die niemals peinlich ist. Der Stier schenkt seinem Partner genau jenes Präsent, das dieser sich ganz heimlich am meisten wünscht. Der Stier arrangiert Reisen zu Orten, die nicht im Reiseführer unter »romantisch« zu finden sind, aber für den Beschenkten eine ganz besondere Bedeutung haben. Der Partner des Stiers, der auf Geschäftsreise geht, findet in seinem anonymen Hotelzim­mer in der fremden Stadt einen lieben Gruß von seinem daheimgebliebenen Stier, der ihm das Herz erwärmt. Wenn man den Stier gut behandelt, behält er diese romantische Leidenschaft bei und ist der wunderbarste, liebevollste und selbstloseste Partner, den man sich denken kann. Wenn man ihn jedoch nicht gut behandelt, wird das Leben mit ihm zum Alptraum. Er verfügt sich dann – abgesehen von Zornesausbrüchen – in die innere Emigration, und es ist schlagartig vorbei mit seiner Aufmerksamkeit. Das kann wieder – je nach Planetendisposition – den Partner so sehr reizen, dass er völlig verzweifelt vor Sehnsucht nach dem früheren, liebevollen Stier. Hört man von einem Paar, bei dem die Dominanz sich völlig verändert hat, also aus dem winselnden, hinterherjappelnden Mann, der sich ständig um eine stolze, gleichgültige Frau bemüht hat, plötzlich ein kaltes Ekelpaket geworden ist, das der Frau, die ihm nun ihrerseits treu ergeben folgt, bestenfalls einen Fußtritt verpasst, dann kann man annehmen, dass es sich dabei um einen Stiermann handelt.

Technorati Tags: