alles über Partnerhoroskope, Geburtshoroskope…

Der Zwilling Mann und seine Partnerinnen (Teil 2)

Posted by admin on December 15th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off

Zwilling-Mann und Waage-Frau

Beide leben ausgesprochen gerne vom Glanz und Effekt der abwechslungsreichen Äußerlichkeiten und können sich ge­konnt vorspielen, sie seien Adam und Eva, oder auch Romeo und Julia, wenn es mal etwas dramatischer sein soll. Andere, durchgeistigtere Charaktere werden von diesem Pär­chen vielleicht nicht allzu viel halten, fehlt es dieser bodenlosen Luft/Luft-Beziehung doch an gefestigter, seelischer Stabilität. In dieser kosmischen Konstellation bringt der nach seelischer Harmonie und Ausgleich strebende Venus-Einfluss der Waage-Eva den entscheidenden Impuls für unseren Hektiker, sich mal gründlich bei ihr umzusehen: Hier kann er sich ausruhen und wieder neue geistige Kraft schöpfen. Und wenn er seinen spielerischen Wirrwarr im Kopf in reife Taten umwandeln möchte, findet er gute und aussichtsreiche Ideen und Vorschläge bei ihr. Eine gelungene Partnerschaft so lange, bis einer nach einem andern schielt.

Zwillinge-Mann und Skorpionfrau

Nun, so ein rassiges Weib hat ihm gerade noch in seiner Sammlung gefehlt. Unüberlegt und von keinem vorge­warnt stürzt er sich in das vermeintliche Vergnügen. Aber es wird genau umgekehrt sein: Solch einen elektrifizierenden Bur­schen hat unsere Skorpion-Eva schon lange nicht mehr in die Finger bekommen. Doch hat unser Held gute Chancen, nicht vom verglühenden Feuer der Leidenschaften aufgezehrt zu werden, wenn er es schafft, in ihren Egoismus die zwillingshafte Saat der Gegen­sätzlichkeit und Gespaltenheit aller Erlebnisformen zu säen. Mit diesem geistigen Kontrollinstrument des ewigen Miss­trauens allem Erlebten gegenüber könnte es unser Merkur-Held schaffen, ihre allzu sinnlich bestrickende Wollust in er­strebenswerte, energetisch neutralere Ebenen der Anschauung zu verwandeln.

Zwillingemann und Schützefrau

Hier herrscht eine ausgesprochen energiegeladene Bezie­hung. Ist sie doch der Inbegriff einer lebendigen, emanzi­pierten und weiblichen Weltanschauung, für die gerade ein lie­bendes Zwillingsherz volles Verständnis hat. Im Klartext: Er begehrt sie mit Haut und Haaren. Und da fangen schon die Schwierigkeiten an. Denn ihre gelebte Frei­heit im Umgang mit Menschen möchte die entwickelte und rei­fe Schütze-Frau auf gar keinen Fall jemandem opfern. Doch gerade das verlangt er von ihr. Er kann überhaupt nicht ertra­gen, dass sich auch andere männliche Wesen um sie bemühen. Blanke Eifersucht ist hier die kosmische Sollbruchstelle. Wenn sie nicht auf ihre „Allüren” freiwillig verzichtet, prallen Anspruch und Wirklichkeit aufeinander und werden immer weiter auseinanderklaffen.

Zwilling-Mann und Steinbock-Frau

Hier können wir davon ausgehen, dass sich eine größere Affäre wohl in den seltensten Fällen von selbst entwickeln wird. Es sei denn, es liegen für beide Tierkreiszeichen entschei­dende Vorteile in dieser seltenen kosmischen Konstellation. Was unseren Freund an ihr reizen könnte, ist die Hartnäckig­keit und Zielstrebigkeit ihres Wollens und Handelns. Das sind Talente, derer er bei sich selbst nicht so schnell habhaft werden kann. Andererseits macht die spröde Steinbock-Dame auf ihn den Eindruck, seelisch und sexuell verklemmt zu sein. Und das ist nun nicht die beste Voraussetzung für eine dynamische Bezie­hung, nach der unserem Merkur-Helden meist der Sinn steht. Hier können beide wieder etwas voneinander lernen, aber ei­ne großartige Show wird das nicht werden, bringt sie doch je­den verzweifelten Versuch unseres Zwillinge-Manns, sie mit allerlei köstlichem Unsinn zum Lachen zu bringen, mit einer spröden Zwischenbemerkung zu Fall.

Zwillingmann und Wassermannfrau

Dies ist eine der selteneren Beziehungen im kosmischen Kreis der zwölf Tierkreiszeichen. Denn ob ein nicht greif­barer Luftikus einer nach emotionaler Sicherheit und persön­lichen Extravaganzen strebenden Wassermann-Frau auf Dau­er genügt, ist zu bezweifeln. In dieser schwierigen Partnerschaft ist die Entlohnung für die geistigen Strapazen eines Zwillinge-Adams zu gering und gefühlsmäßig zu glatt, als dass es sich für ihn wirklich lohnen würde, ihr Wesen von Grund auf umzuändern. Das ist ihm psychisch viel zu anstrengend. Diese Partner können nur dann in friedliche Gewässer driften, wenn er ihr nicht zu nahe rückt und sie auch mal öfters allein mit ihren Überlegungen und Vor­haben lässt. Und sie müsste sich schon mehr mit persönlicher Kritik an ihm zurückhalten, denn Kritik würde er auf Dauer nicht aushalten. Mit diesem Verhaltenskodex wären im Großen und Ganzen die äußeren Verhältnisse geklärt, um zu einer ergiebigen und andauernden Freundschaft zu kommen, deren Sinn und Erfül­lung mehr im hochgeistigen, freiheitlichen Austausch liegt. Kei­ne einfache Beziehung.

Zwillinge-Mann und Fische-Frau

Irgendwie fühlen sich beide Partner voneinander angezogen. Denn jeder erkennt in dem anderen bekannte Strukturen und Gesetzmäßigkeiten. So erkennt der Zwilling Mann in unserer liebreizenden Fi­sche-Eva das gleiche Chaos und die gleiche dahinfließende Be­wegung in ihrem Gefühlsleben. Und sie sieht ihre seelisch und emotional wenig geformte Vielfalt und sensibel abwägende Geistesfülle widergespiegelt. Man versteht sich, ohne ein Wort miteinander zu wechseln. Eine wunderbare Angelegenheit. Sie liebt es, unbeschwert in den Tag hineinzuleben, und er findet es genauso toll, sich ohne Hintergedanken einfach treiben zu lassen. Beide sind vollendete Lebenskünstler auf ihren Spezialgebie­ten: die Fische-Frau auf seelisch emotionaler und sinnlicher Ebene; unser begeisterter Schnelldenker ist von kindlich spie­lerischer Gemütsnatur geprägt und ein Meister, spontan aus der leeren Hand zu leben. Mit nichts alles erobern, das ist seine Devise, und die holde Fischefrau wird ihm darin nur zu­stimmen können.

Technorati Tags:

Comments are closed.