alles über Partnerhoroskope, Geburtshoroskope…

Das Partnerhoroskop für die Jungfrau

Posted by admin on March 14th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Das Partnerhoroskop für die Jungfrau

Jungfrau und Widder

Eine zweischneidige Angelegenheit Die Jungfrau ist dem Wid­der zu vorsichtig, zu überlegt, zu wenig risikofreudig, und der Widder ist der Jungfrau zu draufgängerisch, zu unüberlegt, zu risikofreudig. Das ist die eine Seite der Beziehung. Die andere lässt die Partnerschaft in viel positiverem Licht erscheinen: Mit ihrer Vorsicht kann die Jungfrau den Widder vor viel Arger bewahren, und der Widder kann mit seiner Sorglosigkeit die Jungfrau ein bisschen aus ihrem Elfenbeinturm holen und ihr zu ein wenig Spaß verhelfen. Anfangs wird diese liebe schwierig sein, weil beide, sowohl Jungfrau als auch Widder, sich erst langsam an die Welt des Anderen gewöhnen müssen. Doch wenn sie die ersten Probleme und Annäherungsschwierigkeiten gemeistert haben, können sie ein ausgesprochen glückliches Paar sein und sich über eine ausgeglichene, abwechslungsreiche und sehr partnerschaftliche Beziehung freuen.

Partnerhoroskop für Jungfrau und Stier

Eine Beziehung, die insofern nicht schief gehen kann, weil sie vermutlich nicht einmal im Ansatz stattfinden wird. Sowohl Stier als auch Jungfrau werden gleich merken, dass hier nichts zu holen ist. Eigenschaften, die sich in anderen Beziehungen vielleicht fruchtbar und kreativ auswirken würden, werden in der Konstellation Stier und Jungfrau negativ. Die nüchterne Jungfrau lässt alles an Sinnlichkeit im Stier erkalten, und der Schutz und Geborgenheit suchende Stier wird von der Kühle der Jungfrau abgestoßen sein. Die Gefahr allerdings, dass sich diese Kombination in einer Partnerschaft manifestiert, ist eher gering. Selten finden zwei Tierkreiszeichen so wenig Interessantes aneinander wie Stier und Jungfrau.

Jungfrau und Zwillinge

Gar nicht ungewöhnlich, wenn Zwillinge und Jungfrau einander im Rahmen eines Forschungsprojektes oder auf dem Universitäts-Campus über den Weg laufen. Beide sind intellektuell ausgerichtet, wobei der Forschungsdrang der Jungfrau mehr in die Tiefe geht als der des Zwillinge-Typen. Das kann auch zu Konflikten führen, denn die Jungfrau, die natürlich bemerkt, dass sie mit nicht so viel Lebensart und Optimismus aufwarten kann wie der Zwilling, liebt es, ihrem Partner genüsslich Oberflächlichkeit vorzuwerfen, was ja zu einem gewissen Grad auch stimmt. Das natürlich bringt den Zwillinge-Geborenen zur Weißglut. Wie kommt man eigentlich dazu, sich ausgerechnet von der Jungfrau so etwas sagen zu lassen? Der Konflikt ist vorprogrammiert. Wenn diese Schwie­rigkeiten aber bewältigt werden und die intellektuelle Konkurrenz nicht allzu sehr im Vordergrund steht, kann aus dieser Liebe eine harmonische und glückliche Angelegenheit werden, in der die Jungfrau dem Zwilling Heimat und Geborgenheit bietet, der Zwillinge-Geborene aber die Jungfrau zu mehr Leben inspiriert.

Jungfrau und Krebs

Ein typischer Fall, in dem die Liebe erst ein wenig später einschlägt. Man lebt jahrelang in Freundschaft, berichtet einander von mehr oder weniger erfolg­reichen Lieben und schätzt einander als zuverlässigen Kumpel und guten Zuhörer. Und plötzlich, irgendwann einmal, bemerkt einer der beiden, dass da ein anderes Gefühl auch noch im Hintergrund schlummert, das nach außen drängt. Und wenn man dann diese Liebe keimen lässt, kann es kaum böse Überraschungen geben, denn man kennt einander ja schon so lange und so gut und in jeder nur denkbaren Situation. Beide sind sehr zurückhaltend und können draufgängerischen Eroberungsgelüsten nur wenig abgewinnen. Beide schätzen ein gemütliches Heim und bewahren gerne tradierte Werte. Sie werden ein ruhiges, unauffälliges, aber durchaus befriedigendes Leben füh­ren.

Jungfrau und Löwe in der Partnerschaft

Sie ist wie aus dem Märchen, diese Kombination: Hier haben wir einen macht­lüsternen, brüllenden Löwen, der das Selbstbewusstsein gepachtet zu haben scheint, dort haben wir eine vorsichtige, zurückhaltende Jungfrau. Dass schon bei der ersten Begegnung die Hormone Tango tanzen, ist verständlich. Zu exotisch ist der andere: der Löwe, der vor nichts Angst hat, und die Jungfrau, die trotz ihrer Ängstlichkeit ihr Leben in kleinen, aber wohlgesetzten Schritten meistert. Die Beziehung, die der ersten atemlosen Leidenschaft folgt, ist geprägt von der Dominanz des Löwen und der Unterwerfung der Jungfrau – zumindest nach außen hin. Denn nach außen hin wird das Spiel sehr wohl gespielt: Da scheint der Löwe alle Entscheidungen zu treffen, alle Fäden in der Hand zu haben und das Leben der Jungfrau mitzulenken. Doch der Schein kann auch trügen. Gefinkelte Jungfrauen wissen genau, wie sie den Spieß umdrehen können, ohne den Löwen seines Stolzes zu berauben. Sie wissen genau, wie sie ihm ihre Wünsche so suggerieren, dass die Löwen im sicheren Bewusstsein, selbst entschieden zu haben, ganz genau die Vorstellungen der Jungfrau erfül­len. Egal, ob es sich dabei um Urlaubsziele, Wohnzimmereinrichtungen oder Schultyp für die Kinder handelt – der Löwe brüllt glücklich, wenn er alles in die Hand nimmt, und gar nicht weiß, dass es eigentlich die stille Jungfrau war, die ihn zu seiner Entscheidung gebracht hat. Eine Beziehung, die natürlich nicht ganz konfliktfrei ist, da man ein nicht hundertprozentig ehrliches Rollenspiel spielt. Doch wenn beide Partner sich auf diese Form des Zusammenlebens einlassen, steht einer längerfristigen Beziehung nichts im Weg.

Partnerhoroskop für Jungfrau und Jungfrau

Ein interessanter Fall: Zwei Jungfrauen kommen zusammen – und belehren sich einmal fürs Erste. Beobachtet man auf einer Party, dass sich zwei einander fremde Menschen, die einander tatsächlich zum ersten Mal sehen, aber sicht­lich sehr voneinander angezogen sind, bis vier Uhr morgens ausschließlich darüber unterhalten, warum man beim Hemdenbügeln besser beim Kragen beginnt oder aber noch besser bei den Ärmeln, und erzählen dann genau diese beiden Menschen am folgenden Tag, dass sie einen wunderbaren, romanti­schen Abend erlebt und sich unsterblich verliebt haben, so hat man es gewiss mit der Konstellation Jungfrau-Jungfrau zu tun. Selten gibt es zwei Vertreter eines Tierkreiszeichens, die so sehr damit beschäftigt sind, einander zu beleh­ren und Lebensweisheiten auszutauschen. Man fühlt sich beinahe, als wäre man in ein Lehrerzimmer geraten. Positiv an dieser Beziehung: Die beiden kümmern sich aufopfernd umeinander und übertreffen einander gegenseitig in hilfreichen Tipps, wie das Leben besser zu bewältigen ist. In ihrer Pedanterie laufen Jungfrau und Jungfrau allerdings Gefahr, nicht nur den Menschen in ihrer näheren Umgebung, sondern auch einander gegenseitig schwer auf die Nerven zu gehen.

Technorati Tags: