alles über Partnerhoroskope, Geburtshoroskope…

Der Steinbock in der Partnerschaft (Teil 2)

Posted by admin on March 30th, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Der Steinbock in der Partnerschaft (Teil 2)

Steinbock und Waage

Erst ist der Steinbock fasziniert von der sinnlichen Waage, die optimistisch und fröhlich ist und jeden mit ihrem Esprit mitreißt. Doch bald muss er bemerken, dass die Welt der Waage doch eine ganz andere ist als die seine, und dass er sich in ihrer Welt eigentlich nicht wirklich zurechtfindet. Er will nach seinen Gesetzen leben, nicht nach der momentanen Laune wie die Waage, und ihre spontanen Einfälle verwirren ihn und stören seine Konzeption. Die Waage ihrerseits wird es spannend finden, dass jemand so stur ist und sich so wenig von ihren Reizen beeindruckt zeigt wie der Steinbock. Das ist eine Herausfor­derung für sie, dieser Steinbock muss doch auch zu knacken sein! Natürlich ist er es, es dauert nur – wie bei allem, was den Steinbock betrifft – etwas länger. Hat die Waage dann auch in ihm ein williges Opfer, das sie bewundert, verliert sie schnell das Interesse an ihm und seiner durchreglementierten Welt. Die Chancen für eine glückvolle Partnerschaft dieser beiden Tierkreiszeichen sind eher schlecht.

Steinbock und Skorpion

Eine merkwürdige Sache. Ein Skorpion trifft auf einen Steinbock – und ist zunächst einmal begeistert. Endlich ein zuverlässiger Mensch, der seinen Prinzipien treu ist, endlich einmal ein Typ mit Rückgrat, der nicht sein Fähnchen nach dem Wind hängt. Wunderbar, nichts wie hin. Doch schon nach einiger Zeit wird ein ziemlich großes Problem auftauchen: Sowohl der Skor­pion als auch der Steinbock haben ein sehr festgefügtes Weltbild. Und jeder von ihnen ist davon überzeugt, dass dieses das einzig Richtige ist. Und da ist dann plötzlich noch einer, mit einem anderen Weltbild, aber dem gleichen Dickschädel. Das kann nur schief gehen. Da wird diskutiert und gestritten, und da wird vor allem keinen Millimeter nachgegeben. Auf keiner Seite. Beide sind streitlustig und unnachgiebig, und keiner sieht ein, warum ausgerechnet er den ersten Schritt zur Versöhnung machen sollte. Beziehungen zwischen Skorpion und Steinbock gehen meistens sehr schnell in die Brüche, wobei sich später kaum jemand erinnern kann, was der Grund des endgültigen Streits war. Man weiß nur noch, dass keiner bereit war, sich zu versöhnen.

Schütze und Steinbock in der Partnerschaft

Keine großen Chancen, kein Jackpot der Liebe, meint das Partnerhoroskop. Der Schütze fühlt sich einge­engt vom Steinbock, der Steinbock hält den Schützen für verschwenderisch, übermütig, realitätsfern. Immerhin gibt es einige Eigenschaften des Stein­bocks, die der Schütze sehr schätzt: Da wären sein Ehrgeiz und sein fester Wille, den er meistens durchsetzt. Da ist seine Konsequenz, mit der er seine Ziele verfolgt, und da ist seine erdige, ungekünstelte Sexualität. Doch seine besitzer­greifende Art, seine Sturheit und seine Verweigerung einem lustigen sozialen Leben gegenüber verhindern, dass der Schütze so richtig glücklich mit ihm werden kann. Auch vermisst der Steinbock den Schwung und die Frische beim Steinbock. Alles, was er tut, ist starr und langsam, und der Schütze liebt doch gerade das Lockere, Spontane, Überraschende. Umgekehrt kann auch der Steinbock mit dem Schützen nicht richtig warm werden, denn ihm erscheint der Schütze manchmal wie ein kleines Kind, das mit offenem Mund den Seifenblasen zusieht, wie sie in den Himmel fliegen, ehe sie zerplatzen.

Steinbock und Steinbock

Zwischen zwei Steinböcken ist kein Nebeneinander möglich. Die Beziehung ist ein ständiger Kampf um den höheren Rang in der Hierarchie. Das heißt nicht, dass eine Kombination zwischen zwei Steinböcken abzulehnen ist, denn für manche Menschen, besonders für den starrköpfigen Steinbock, kann diese Art des sich ständig aneinander Reibens eine Herausforderung sein, die ihn motiviert und anspornt. Wichtig ist, dass die Steinböcke einander viel Toleranz entgegenbringen und etwaige Probleme auch mit Humor nehmen können, dann kann die Konstellation sehr gut werden. Solange die beiden Steinböcke auch ein gemeinsames Ziel verfolgen, werden sie gemeinsam noch schneller ihre Vorstellungen durchsetzen können, als jeder für sich. Wenn sie allerdings beginnen, gegeneinander anzutreten, ist das das Ende der Beziehung.

Steinbock und Wassermann

Eine Partnerschaft zwischen Steinbock und Wassermann lässt auf den ersten Blick nicht viel Hoffnung auf ein glückliches Leben zu: Der Wassermann versucht andauernd, mit Zwängen zu brechen, und der Steinbock scheint im Leben keine andere Aufgabe zu haben, als eben diese Zwänge für den Steinbock zu erdenken. Der Steinbock hat einen festen Lebensplan, den er streng einzuhalten gedenkt, während die größte Freude des Wassermanns ist, das Leben so zu nehmen, wie es eben kommt. So weit, so gut. Die Sterne scheinen also ungünstig für diese Konstellation zu sein. Und doch gibt es überraschenderweise etliche Beispiele für Steinbock-Wasser­mann-Beziehungen, die funktionieren. Natürlich nur dann, wenn beide auf­einander Rücksicht nehmen, wenn der Steinbock sich bemüht, nicht ganz so introvertiert und bestimmend zu sein, wie er es üblicherweise ist, und wenn der Wassermann akzeptiert, dass der Steinbock ein wenig Ordnung in das Chaos bringt. Dann haben die beiden gute Chancen, eine glückliche, erfri­schende Liebe zu erleben, bei der beide füreinander eine große Leidenschaft und viel Respekt haben.

Steinbock und Fische in der Partnerschaft

Der Steinbock ist ebenso realitätsverbunden wie der Fische-Geborene ein Träumer ist. Wo der Steinbock sich durchsetzt, zögert der Fisch. Wo der Steinbock seine Meinung fest behauptet, versucht der Fisch ängstlich, sich den Erwartungen des anderen anzupassen. Eigentlich nicht gerade die Idealvor­stellung einer Liebe. Und doch können die beiden sehr gut miteinander. Denn der Steinbock kann in der Verbindung mit dem Fische-Geborenen seine Rolle als Chef eindeutig übernehmen, ohne sich diesen Platz erkämpfen zu müssen, und möglicherweise bringt ihn der furchtsame Fisch auch dazu, dass er ihm gegenüber ganz ungewöhnlich zärtliche Gefühle entwickelt. Der Fische-Gebo­rene hingegen genießt die Stärke des Steinbocks, seine Konsequenz und seine Furchtlosigkeit. Er fühlt sich wohl und beschützt, und zum Dank für diese Geborgenheit lässt er auch keinerlei Zweifel daran aufkommen, wer hier der Boss in der Partnerschaft ist.

Technorati Tags: