alles über Partnerhoroskope, Geburtshoroskope…

Welches Sternzeichen passt zu einer Wassermann Frau

Posted by admin on March 20th, 2011 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Welches Sternzeichen passt zu einer Wassermann Frau

Wassermann Frau und Widder Mann

Laut astrologischer Elementenlehre müssten sich unsere ei­genwillige Wassermann-Frau und unser „Hansdampf in allen Gassen” blendend verstehen. Dass dem nicht immer so ist, liegt an der ausgesprochen unterschiedlichen Spannweite des Vorstellungsvermögens un­serer geistig aktiveren Wassermann-Eva und an dem sehr spontan handelnden Widdermann. Diese Partnerschaft setzt natürlich Wohlverhalten, Toleranz und vor allem ein wenig selbstlose Liebe voraus. Unser wilder Widder wird sich erst in älteren Jahren von ihr zähmen lassen. Mit „Jungtieren” wird sie ihre liebe Mühe haben.

Passen Wassermann Frau und Stier Mann gut zusammen?

Hier haben wir zwei fixe Tierkreiszeichen, zwei sehr von sich ausgesprochen überzeugte und sture Persönlichkeits­strukturen. Keiner rückt auch nur einen Millimeter von seinen Standpunkten ab, wenn damit nicht ein spürbarer Erfolg ver­bunden ist. Im Grunde also eine schwierige Partnerschaft, in der es oft und gerne zu handfesten Auseinandersetzungen kommen kann. Beide sind letztendlich auch Gewohnheitsfanatiker, alles muss seinen Platz und seine Rituale haben, wehe, es passieren neuar­tige und unvorhersehbare Dinge. Leider gilt das auch für unsere sonst so „ausgeflippte” Was­sermannfrau, die sich gerne mit dem Flair eines exklusiven und unberechenbaren Lebensschicksals schmückt. Aber tief im Herzen ist sie genauso konservativ und boden­ständig wie unser Stier-Mann, der alles haben will, was die Welt an Genüssen und Wohltaten für ihn bereithält. So sind beide wie zwei magnetische Pole, die sich abstoßen — so fremd und in verkrusteten Verhaltensstrukturen gefangen werden sie sich gegenseitig empfinden.

Wassermann-Frau und Zwillinge-Mann Partnerschaft

Solch eine astrologische Kräftekombination lässt wirklich kein Auge trocken. Was hier an Witz, Aberwitz und ver­spielter bis verschrobener Taktik des Liebeswerbens immer wieder geboten wird, könnte ganze Romane füllen. Hier ergibt ein Wort das andere, die Geistesblitze funken, die Champag­nerkorken knallen. Ein kleiner Tropfen einer verschlafen und alkoholisiert da-hingehauchten Antwort an einem sehr lausigen, verregneten Morgen wird das Ganze zum Zerplatzen bringen. Dazu kommt noch ein gehöriges Maß an Zweifel, ob sie sich wirklich liebten oder ob das Ganze nur ein glänzendes Schauspiel erfahrener Schwerenöter war.

Wassermann Frau und Krebs Mann

Besser nicht. Oder doch?”, so wird es den Verliebten er­gehen, die sich wesensfremd gegenüberstehen. „Was meint er denn nur mit seinem Gemurmel von Treue, Liebe, Kindern und Karriere?” Aus einem schüchternen Krebsmann klug zu werden, ist keine leichte Sache, und eine Liebe auf den ersten Blick wird es in den seltensten Fällen sein. Sucht doch die stolze und emanzipierte Wassermannfrau keinen unausgegorenen und schüchternen Mond-Mann. Oft ist er ihr in vielen Fällen einfach zu lahm, und der elektri­sierende Funke der ersten Begegnung war auch nur die Spie­gelung ihrer unerfüllten Leidenschaft im klaren Wasser seiner reinen Seele. Wie sollte es angesichts dieser extremen Ge­trenntheit von Erleben und Interpretieren späterhin noch zu ei­nem wirklichen Verständnis füreinander kommen?

Partnerschaft von einer Wassermann Frau und einem Löwe Mann

Im Grunde eine in aller Hinsicht großartige und voluminöse Beziehung. Doch so großartig die Begeisterung füreinander sein kann, so großartig können auf der anderen Seite auch Hass und Enttäuschung aus den nur schwer zu vereinigenden persönlichen Wesenskräften entstehen. Sie wird sich solch einen selbstbewussten Löwe-Mann gerne als persönliche Bereicherung zulegen wollen, hat er doch Charme und Talent. Außerdem ist er ein gebildeter, weltgewand­ter Gentleman mit gehobenen Manieren. Was will sie mehr? Dass er, was Leidenschaft und Erotik angeht, ähnlich gedämpft empfindet wie sie, bekommt sie erst einmal gar nicht mit. Doch wehe, sie geraten sich wegen persönlicher Profilierungswünsche in die Haare. Dann faucht der Löwe-Mann, und unsere Wassermann-Frau wirft mit Gemeinheiten und verlet­zenden Worten um sich. Eine Partnerschaft, die am gemeinsa­men Größenwahn sehr bald zerbrechen kann, befürchtet das Wassermann Partnerhoroskop.  Hier sollten bei­de lernen zu verzeihen.

Passen Wassermann-Frau und  Jungfrau-Mann zu einander?

Das dürfte wohl eher eine zweckorientierte Beziehung erge­ben. Sie sieht die Welt doch fast aus den gleichen Augen wie er. Was Schwächen, Gefühls- und Sinnlichkeitsbereiche an­geht, so bieten sich diesen beiden geistig talentierten Menschen genügend Hilfsmittel, diese für sie peinlichen, vitalen Notwen­digkeiten auf ein gesundes Mittelmaß zu reduzieren. Eine kon­struierte Partnerschaft, in der jeder auf seine Kosten kommt. Doch vor lauter Geschäftemacherei übersehen beide die un­berechenbare Existenz ihrer Seelenkräfte, die sich niemals durch besonnene Verhaltensstrategien verdrängen lassen. Er und sie werden trotz aller Vorsicht und Absprache einan­der fremd und sogar ein wenig misstrauisch werden.

Technorati Tags: ,

Liebeshoroskop Wassermann

Posted by admin on December 10th, 2009 and filed under Liebeshoroskop | Comments Off on Liebeshoroskop Wassermann

Die Wassermann-Frau in der Liebe

Sie hat es in einer nüchternen, technokratisch und männlich-orientierten Welt leicht, sich mit den kosmischen Gegebenheiten ihres männli­chen Luftzeichens auseinanderzusetzen und sich dessen Talente und hochgeistigen Begabungen ungezwungen zu bedienen. Dass es oft auf Kosten ihrer natürlichen Weiblich­keit geht, kann sie verhältnismäßig leicht ver­schmerzen.

Eine echte und aufopfernde Mutter für die Kinder ihres Geliebten wird sie in den seltensten Fällen spielen wollen. Liebt sie es doch viel mehr, unge­bunden und emanzipiert ihren sinnlich-emotional­en Bedürfnissen direkt und erfolgssicher nachzu­gehen. Das macht unsere Wassermann-Frau so herrlich unkompliziert im Umgang mit den Män­nern, und diese wissen es auch zu schätzen. Doch sie hat auch ihre Allüren und Besonderhei­ten im zwischenmenschlichen Umgang, die be­achtet werden sollten.

Die größte Schwierigkeit auf dem Weg zur vollen­deten partnerschaftlichen Harmonie ist das trotzi­ge, Wassermann-typische Festhalten an der langsam erworbenen Persönlichkeitsstruktur, die sie nicht Hals über Kopf durch eine Liebesaffäre aufs Spiel setzen will.

Aber auch im alltäglichen „Eheleben” spielt sie ungern die Rolle der treu sorgenden Eva am hei­mischen Herd und verlangt in allen Bereichen Gleichberechtigung, sei es im Beruf, in der Frei­zeit und im Liebesleben. Liebend gerne bedient sie sich ihrer natürlichen weiblichen Waffen, um daheim oder auch im Beruf zum gewünschten Er­folg zu kommen.

Für unsere seelisch-emotional unterkühlte Was­sermann-Frau ist es daher ein Leichtes, sich von Partner zu Partner zu hangeln, um die jeweilig besten Angebote geschickt und clever für sich auszunutzen. Dies bringt ihr auf dem Markt der freien Herzen den Ruf einer männerfressenden „Emanze” ein, mit der „mann” es nicht leicht hat, ungeschoren davonzukommen. Nur der wahrhaft tapfere und unerschrockene Held sollte ein „Techtelmechtel” mit ihr anzetteln. Sensible, schüchterne Gefühlstypen und Träumer haben bei ihr keine Chance. Sie braucht einen exklusiven, imposanten Vollblut-Mann.

Die hohen Ansprüche, die sie an sich und ihr Le­ben stellt, soll auch ihr Liebster in einer nicht zu engen Partnerschaft erfüllen. Dass sie aber dafür eine Gegenleistung erbringen muss, kommt ihr selten in den Kopf. Sie ist so von sich selbst und ihrer einmaligen, weiblichen Persönlichkeit und Anziehungskraft überzeugt, dass sie es für eine Gnade ansieht, wenn ein anderer mit ihr densel­ben Raum und die gleiche Luft teilen darf.

Doch oft wird sie an ein Persönlichkeits-Monster männlicher Art kommen, dem sie dann hilflos ausgeliefert ist. Von ihm wieder loszukommen, dazu braucht sie ihre ganze persönliche Kraft und Energie. Sie wollte die einmalige großartige Liebe, jetzt hat sie sie am Hals und weiß nicht mehr, wie es wei­tergeht. Klar, eine Trennung hat sie schon längst hinter sich, aber sie fand in der erneuten Suche nach einer festen Stütze und nach Verständnis für ihre eigensinnigen Ansprüche keinen vollwertigen Partner.  Also kehrt sie notgedrungen zu ihm zurück, in­dem sie die neue Zusammenkunft als zufälliges Ereignis gestaltet. Sie erweckt die alte Liebe wie­der zum Leben.

Bald jedoch wird sich diese Partnerschaft wieder in den alten Gleisen von eingefahrenen Gewohn­heiten und persönlichen Verteidigungsstrategien bewegen. „Verdammt nochmal, was mache ich eigentlich immer verkehrt, warum klappt es wie­der nicht mit meiner Liebe?”

Dies ist erst der Anfang eines langen, Wasser­mann-typisch schmerzhaften Erkenntnisprozes­ses der Selbstfindung, der immer mit einem ge­sunden Egoverlust enden wird, wenn sie diesen Weg bis zum Ende geht. Dann erfährt sie Freude und gelöste Heiterkeit im sorglosen Umgang mit Seele, Liebe und Leidenschaft. Unsere Wassermann-Frau sollte nicht versuchen, ihre weibliche Natur und ihre sinnlich-emotiona­len Ansprüche an umfassende Erfüllung in die Enge und Starrheit ihrer geistigen Vorstellungs­welten einzugliedern.

Ein langer Weg vom Kopf zum Herzen. Aber der einzige Weg, der ihr die Geheimnisse „Mensch” und „Liebe” voll und ganz aufschlüsselt. Sie braucht einen ganzen Mann für diesen langen und beschwerlichen Weg.

Technorati Tags: ,