alles über Partnerhoroskope, Geburtshoroskope…

Das Wassermann Partnerhoroskop

Posted by admin on April 1st, 2010 and filed under Partnerhoroskope | Comments Off on Das Wassermann Partnerhoroskop

Wassermann und Widder

Endlich eine Konstellation, die einfach klappen muss! Der Wassermann sprüht vor Ideen, die der Widder begeistert aufnimmt und umsetzt und damit wieder den Wassermann zu neuen Projekten befruchtet. Ein nicht enden wollender Ener­giekreislauf, von dem beide zehren können, eine glückliche Symbiose zwischen zwei Batterien, die sich ständig gegenseitig aufladen. Übli­cherweise merkt man auch sofort, wenn man einem Widder-Wassermann-Paar gegenübersteht. Diese Verbindung scheint jeden Dritten auszuschließen, es gibt Codewörter und kleine Zeichen, die das spürbare Band der beiden noch sichtbarer und fühlbarer machen. Es hat auch kaum ein anderer eine Chance, in so eine Beziehung einzudringen, zu eng ist die Bindung zwischen Widder und Wassermann, zu viele Aspekte stimmen in dieser Partnerschaft, als dass ein anderer sich dazwischen stellen kann – es sei denn, der Eindringling gehört auch einem der beiden Tierkreiszeichen an. Ein Problem kann es aber auch in dieser Ideal-Konstellation geben: Durch das ständige temperamentvolle Hoch in dieser Partnerschaft kann es passieren, dass einer der beiden Partner, nämlich der mit der schwächeren Konstitution, einfach erschöpft ist und nicht mehr weiter kann. Hier muss der andere sein Naturell soweit zurückstellen, dass er dem ausgepowerten Liebsten die nötige Erholung zukommen lässt und auch ein bisschen leiser tritt, meint das Partnerhoroskop.

Partnerhoroskop Wassermann und Stier

Schön wäre es schon, denn man findet schnell Gefallen aneinander, aber die Sache bringt auch so ihre Probleme mit sich: Der Wassermann fühlt sich vom häuslichen Stier eingeengt, und der Stier muss ständig in der Angst leben, dass sein Wassermann von einem seiner ständigen Höhenflüge nicht mehr zurück­kehrt. Außerdem haben Wassermann und Stier auch Kommunikationsprobleme. Paare, die sich miteinander unterhalten, ohne auch nur im Ansatz einmal das gleiche Thema zu streifen, sind eine typische Stier-Wassermann-Kombina­tion. In der körperlichen Liebe mag alles gut klappen und wunderbare Erleb­nisse mit sich bringen, doch der Alltag ist für Wassermann und Stier so gut wie nicht bewältigbar. Vorsicht bei dieser Konstellation, sie macht beide auf die Dauer ziemlich unglücklich! Ausnahmen bestätigen selbstverständlich auch in diesem Fall die Regel.

Wassermann und Zwillinge

Eine vielversprechende Kombination! Der Wassermann gebiert die Ideen und entwirft Luftschlösser, die der Zwillinge-Geborene in die Realität umsetzt. Beide haben kein Problem mit Veränderungen in ihrem gemeinsamen Leben, sind tolerant und unternehmungslustig. Die besten Chancen für eine abwechs­lungsreiche, kurzweilige und gut funktionierende Liebesbeziehung. Wo bei anderen oft die Gefahr hegt, dass Menschen, die einander zu ähnlich. sind, einander früher oder später langweilen, sind Wassermann und Zwillinge davor gefeit. Ihre Originalität und ihre Lebenslust lassen keine Langeweile aufkom­men. Das Paar Zwillinge-Wassermann wird, in welcher Mann-Frau-Kombina­tion auch immer, auch bei Freunden und Nachbarn beliebt sein. Sie sind die, die man zu jeder Party einlädt, denn sie sind immer gut aufgelegt und immer, auch wenn man sie aus dem Schlaf reißt, bereit für Blödsinn und Partys. Verbunden durch ihre Geistigkeit schätzen Zwillinge und Wassermann die Ungebundenheit und Unabhängigkeit des anderen, denn das kennt man ja selbst allzu gut. Wenn etwas im Leben der beiden schief geht, können Wasser­mann und Zwillinge einander auch Kraft und Unterstützung geben, ohne einander zu bevormunden. Eine gute Verbindung, die sehr zu begrüßen ist!

Wassermann und Krebs

Sehr problematisch. Die erotische Anziehung mag sehr stark sein, und man hat einander im Bett sicher einiges zu bieten. Doch letztendlich hat der Wassermann das Gefühl, einen Strick um den Hals zu haben, der jede spontane Bewegung verhindert und ihm nach und nach die Luft zum Atmen nimmt. Der Wassermann ist ein Schwärmer. Er braucht seine Freiheit, er will täglich etwas Neues entdecken, er möchte Menschen, fremde Länder und Ungewöhnliches kennenlernen, er will – wann immer ihm danach ist – aus dem alten Leben ausbrechen, und in ein anderes ziehen. Der Krebs will seine Sicherheit, seine Geborgenheit, ein Heim, das nach seinem Geschmack herge­richtet ist und in das er sich zurückziehen kann. Nun treffen diese beiden Pole aufeinander, und schon ist die Katastrophe prädestiniert: Wie sich die Krise abspielt, ist von der Hierarchie innerhalb der Beziehung abhängig. Ist der Krebs der Stärkere, wird er den Wassermann so lange an die Leine nehmen, bis der resigniert und verkümmert. Vielleicht wird er sich den Wünschen seines Krebs-Partners fügen, aber es wird auch etwas von seinem bezaubernden Temperament und seiner liebenswürdigen chaotischen Künstlerseele zerbre­chen – und wer weiß, ob der Krebs ihn dann noch so anziehend findet! Oder aber der Wassermann dominiert die Beziehung: Dann ist es sehr wahrschein­lich, dass er weiter durch die Welt zieht, mal hier eine kleine Affäre anfängt, dann wieder ohne Vorankündigung monatelang in einem fremden Land verbringt oder sein gewohntes Leben grundlos völlig verändert. Der Krebs leidet grässlich unter diesen Wassermann-Allüren und kann mit so einem Partner gar nicht glücklich werden. Natürlich ist auch hier wieder die berühm­te Regel und die berühmte Ausnahme zu zitieren, doch sollten ein Krebs und ein Wassermann, die seit zwanzig Jahren eine glückliche und befriedigende Partnerschaft führen, dieses Werk in die Hände bekommen, wissen sie ja, dass es auch anders gehen kann, als hier beschrieben.

Löwe und Wassermann Partnerhoroskop

Eine sehr interessante Kombination: Von der Logik her betrachtet sieht die Sache nicht gut aus, zu verschieden sind die Protagonisten. Doch überraschen­derweise gibt es etliche Löwe-Wassermann-Beziehungen, die sehr harmonisch, beglückend und befruchtend sind. Das liegt vielleicht daran, dass die Lebens­auffassungen der beiden Tierkreiszeichen so unterschiedlich sind, dass man sich einfach nicht in die Quere kommt. Der Wassermann in seinem originellen Chaos ist für den König, der die zuverlässige Herrscherrolle übernimmt, so etwas wie der Hofnarr, der herumalbern kann und als Einziger die Wahrheit ungestraft verkünden darf. Für den Wassermann wiederum ist der Löwe ein Bollwerk, ein verlässlicher Fels in der Brandung, der immer weiß, was zu tun ist, auch wenn der Wassermann schon längst den Überblick verloren hat. Diese Beziehung kann sehr erfolgreich sein, die beiden werden sich lieben und begehren, möglicherweise ein Leben lang.

Wassermann und Jungfrau

Das kann nicht gut gehen, sagt schon einmal das Wassermann Partnerhoroskop. Die Jungfrau bemüht sich ständig, nirgendwo anzuecken, sondern unauffällig und angepasst zu sein, und dann kommt da dieser Wassermann daher, dessen Hauptziel es zu sein scheint, durch exzentri­sches Gebaren und exaltiertes Verhalten aufzufallen. Natürlich kann der Was­sermann die Jungfrau zunächst einmal sehr beeindrucken, wenn er wie ein Wesen aus einer anderen Welt ihre Ordnung durcheinanderwirbelt, sie über­raschend zu Mitternachtssnacks nach Venedig entführt, um dort festzustellen, dass er leider seine Kreditkarte vergessen hat. Ihre Freude hält sich in Grenzen, wenn er ihr plötzlich und unerwartet mit einer riesigen Jukebox nach Hause kommt, die in der Wohnung keinen Platz hat, nur, weil sie so günstig war, und er gleich darauf eine Fest für zwanzig Leute improvisiert, weil ihm eben danach ist. Ums Büffet kümmert sich der Wassermann dabei natürlich nicht, denn wenn etwas Essbares da ist, ist es gut, wenn nicht, würde ihm das nicht einmal besonders auffallen. Verfliegt die erste Faszination des Exotischen, wird die Jungfrau bald wieder Sehnsucht bekommen nach ihrer Ordnung, nach ihrem beschaulichen. Leben, in dem Regeln befolgt und nicht gebrochen werden. Und das ist dann wahrscheinlich das Ende dieser Geschichte, an die die Jungfrau noch Jahre später mit einem Schaudern, das eine Mischung aus sexueller Sehnsucht und wohligem Gruseln ist, denkt.

Technorati Tags: